Aufrufe
vor 1 Jahr

MEDIA BIZ September#233

  • Text
  • Aria
  • Animago
  • Ibc
  • Amateurfilm
  • Montagekunst
  • Filmschnitt
  • Bond
  • Reality
  • Festival
  • Digital
MEDIA BIZ September: Filmschnitt und Montagekunst • 25 Jahre x-art • Amateurfilm • IBC • Sophie Hunger • VR-Opernerlebnis • Maritimer Einsatz von Digital 6000 Funkmikrofonen • Local Heroes – Teltec Wien • Ingrid Koller und Joana Scrinzi unter den Nominierten für Filmplus 18 • Jüdisches Filmfestival Wien • animago • 007 Elements • Photo+Adventure + Film+Video Wien • ... Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 5. Oktober 2018 mit einem Nachbericht von der IBC in Amsterdam und einer ersten Vorschau auf die Photo+Adventure + Film+Video in Wien, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Digital Signage, Virtual und Augmented Reality, Datensicherung und -speicherung, Beschallung, Storytelling, Aus- und Weiterbildung in Medienberufen, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 21. September 2018.https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm Save the date: Photo+Adventure + Film+Video Wien 2018: 24. + 25. November, Messe Wien, Halle B + Messe Congress - eine Kooperation zwischen Photo+Adventure und MEDIA BIZ: Branchentreff für Film+Video 2018 in Wien www.mediabiz.at/P+A.htm https://www.mediabiz.at/news/pa.htm www.photoadventure.at/pa/film-video/ Ausstellerinformationen anfordern: messe@mediabiz.at MEDIA BIZ Branchenführer: https://www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm

kurz meldungen & bündig

kurz meldungen & bündig zurück zum Inhalt Meeting Space für Magna Wer zu einem Meeting in eine Produktionshalle geladen wird, erwartet wohl kaum ein immersives Erlebnis in einem Besprechungsraum mit High-Tech-Laserprojektoren und Touch Table. Außer man kommt zu Magna Steyr. Der weltweit größte Auftragshersteller der Automobil-Industrie hat seinen Produktionsprozess einer 4.0-Transformation unterzogen. Mit der Umsetzung betraute Magna Steyr den Lösungsarchitekten ORTLOS Space Engineering mit Sitz in Graz. „Dies ist der erste Raum seiner Art, der direkt in der Produktionshalle umgesetzt wurde und als echtes Arbeitsinstrument für die Menschen genutzt wird, die direkt an der Autoproduktion beteiligt sind. Als die Anforderungen von Magna Gestalt annahmen, wuchs der Bedarf von einem Besprechungsraum mit Fotos: Mathias Kniepeiss BUY LOCAL ursprünglich 150 Sitzplätzen zu einem Bühnenbereich mit Platz für 300 Personen. Irgendwann umfasste der Entwurf 800 Zuschauer und Teilnehmer, die alle eine perfekte Sicht und perfekt dargestellte Inhalte benötigen. Glastüren vom Boden bis zur Decke begrenzen den Raum oder lassen sich nach Bedarf öffnen. Eine der größten Herausforderungen für Projekte dieser Art ist die Komplexität der Zusammenführung vieler Geschäftsfelder ist“, erklärt Ivan Redi, CEO und Design Director von ORTLOS. Als Technologieexperten holte Redi VIOSO mit an Bord. Raul Vandenberg, Verkaufsleiter von VIOSO, über seine Entscheidung für das Projektionssystem E-Vision Laser 6500 von Digial Projection: „Das System passte sowohl im Hinblick auf das Budget als auch in technologischer Hinsicht perfekt und ermöglicht dem Kunden den Zugang zu einer außergewöhnlichen Lasertechnologie, die leistungsstark, nahezu wartungsfrei, zukunftssicher und langlebig ist.“ Der kompakte E-Vision Laser 6500 WUXGA liefert farbgenaue Bilder mit einer sehr hellen Lichtquelle mit bis zu 20.000 Betriebsstunden. Der in der Nähe positionierte WINGS-VIOSO-Server, auf dem das gesamte Daten- und Content-Management abgewickelt wird, ermöglicht die Übertragung der WUXGA-Signale (1920 x 1200) über eine hochwertige Kupfer-HDMI- und Display-Port-Verkabelung an die Digital-Projection-Projektoren. Wings VIOSO kombiniert die Funktionalität von AV Stumpfls Wings RX mit dem VIOSO Calibrator SW, der nicht nur die VIOSO-Anyblend-Software für eine einfache und zuverlässige Multiprojektor- Einrichtung integriert, sondern auch die patentierte, kamerabasierte Auto-Alignment-Technologie von VIOSO. Es gibt keine durch Lampenwechsel bedingten Ausfallzeiten, jene aufgrund von Fehlausrichtung eines Projektors werden drastisch reduziert. Letzteres kann in der Produktionsumgebung einer Fabrikhalle in der Größenordnung wie bei Magna nicht ganz ausgeschlossen werden, allerdings wirkt die Auto-Alignment-Technologie von VIOSO, die im projizierten Bildbereich elektronisch eine virtuelle Leinwand misst und aufbaut, dem entgegen. Überlappende Bereiche werden dann geometrisch korrigiert und nahtlos verbunden, unabhängig von der Anzahl der verwendeten Projektoren oder deren Ausrichtung. Der Meeting Space wird vom gesamten Produktionsteam genutzt, vom Geschäftsführer bis zum Techniker. Die Bandbreite reicht von Skype-Anrufen über Präsentationen für Kunden bis zu Führungskräfte- Meetings. Jede Datenkombination, von produktionsspezifischen Daten bis hin zu Skype-Anrufen, kann auf den Bildschirm projiziert und alle gängigen Dateitypen können im Vollbildmodus oder im Bildin-Bild-Format dargestellt werden. www.digitalprojection.co.uk • www.ortlos.com www.vioso.com • www.avstumpfl.com Im Meeting Space verwandeln drei E-Vision Laser 6500-Projektoren von Digital Projection die gekrümmte mit Corian überzogene Rückwand in eine Projektionsfläche von 730 x 200 Zentimeter. Zudem sind seitlich zwei 55-Zoll-LED-Anzeigen angebracht. Die gesamte Bildund Kommunikationstechnik im Meeting Space wird über einen zentralen 84-Zoll-Touchtable bedient, der von einer einzigen dedizierten WINGS-VIOSO-Serverplattform gesteuert wird. „Man muss den Raum verwalten, und da in einer Fabrik jeder Millimeter wertvoll ist, bietet ein gekrümmter Projektionsraum mehr Projektionsfläche, was es einfacher macht, die gesamten Produktionsdaten auf einmal zu projizieren“, so Redi. MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt meldungen kurz & bündig meldungen kurz & bündig Universelles Anschlussfeld mit HDBaseT-Ausgang Das Anschlussfeld mit VGA-, Audio- und HDMI- Fotos: Gefen Eingang setzt das angebotene Signal auf HDBaseT zur Übertragung auf einen Monitor, Projektor oder eine HDBaseT-Matrix um. Die Umschaltung zwischen 4K Ultra HD HDMI und VGA kann automatisch, manuell via Frontplattentaster oder RS-232 Befehl erfolgen. Das auf HDBaseT umgesetzte Video wird bei 1080p bis zu 70 Meter, bei 4K immer noch 40 Meter weit übertragen. HDMI-seitig werden Datenraten bis zu 10.2 Gbps beziehungsweise Taktraten von bis zu 300 MHz unterstützt. Das entspricht HDMI 2.0-Signalen mit Auflösungen von 4K60 4:2:0 oder 4K30 4:4:4. Erweitertes EDID-Management ist ebenso implementiert wie die Kompatibilität zu aktuellen HDMI-Audioformaten. Der VGA-Eingang unterstützt Auflösungen bis WUX- GA (1920 x 1200 60 Hz) und 1080p (1920 x 1200 bei 60 Hz) sowie analoges L/R Audio. Der integrierte Scaler ermöglicht das Upscaling von niedrigen Auflösungen unter Beibehaltung des Seitenverhältnisses und damit professionelle Präsentationen mit weichem Umschalten zwischen HDMI- und VGA-Quellen. Im Zusammenspiel mit einem kompatiblen Empfänger (wie. dem Gefen EXT-UHDA-HB- TL-RX) wird die an der Rückseite des Anschlussfeldes angebrachte RS232-Schnittstelle verlängert und ermöglicht so die Fernsteuerung von Geräten nahe dem Empfänger. Alternativ können RS232-Befehle in die Gegenrichtung zur Eingangs-Umschaltung, Scaler- Einstellung oder dem EDID-Management übertragen werden. Die PoH (Power over HDBaseT) Technologie ermöglicht die Versorgung von Empfänger oder Anschlussfeld über das CAT-Verbindungskabel. Alternativ kann der Sender lokal über ein optional erhältliches Netzteil versorgt werden. www.studiokonzept.at RE THINK tx-mirror, 2018 Die Echtzeitinstallation tx-mirror wurde für die Ausstellung „Kunst in Bewegung. 100 Meisterwerke mit und durch Medien“ im ZKM Karlsruhe erstellt und ist eine Weiterentwicklung der 1992 von Martin Reinhart erfundenen Filmtechnik txtransform. Wie schon bei früheren Arbeiten des Duos Martin Reinhart und Virgil Widrich wird auch hier die gewohnte Wahrnehmung in Frage gestellt und mittels intuitivem Interagieren erweitert. In einem magischen Spiegel kann man sich dabei selbst betrachten und Gesetze eines Universums erforschen, in dem Zeit und Raum vertauscht worden sind. Die Installation ist zugleich auch eine Hommage an den polnischen Videokünstler Zbigniew Rybczynski, der mit seinem Film „The Fourth Dimension“ eine ganze Generation von Künstlern inspiriert hat. www.widrichfilm.com Kunst in Bewegung. 100 Meisterwerke mit und durch Medien im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe 14. Juli 2018 bis 10. Februar 2019 Die Ausstellung zeigt die Entfaltung medialer Künste anhand bedeutender Pionierarbeiten im Bereich der apparativen Kunst: von der Fotografie über die Kinematografie zur Klangkunst, das Theater der Maschinen und der Projektionen, die radiophone oder televisuelle Kunst, das künstlerische Video, die medial basierten Aktions- und Fluxuskünste bis hin zu den vernetzten und kollaborativ angelegten künstlerischen Praxen der letzten Jahrzehnte. zkm.de/de/ausstellung/2018/07/kunst-in-bewegung-100-meisterwerke-mit-und-durch-medien © Lynn Hershman, ZKM Lynn Hershman, Phantom Limb Series: Reach, 1968. Join us @ IBC #8.B50 Friday – 14.9. – 12:00 (noon) MEDIA BIZ www.lawo.com

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz