Aufrufe
vor 2 Monaten

MEDIA BIZ September #243

  • Text
  • Kammermusik
  • Wirtschaftsfilm
  • Werbefilm
  • Musik
  • Klassik
  • Scenery
  • Austauschformate
  • Austria
  • Ibc
  • Biz
  • Broadcast
  • Filme
  • Musik
  • Paladino
  • Digital
  • September
Film Forum Austria • Martin Rummel • #we_do! • Lehrling der Zeit • IBC • Austauschformate • Stage|Set|Scenery • Neuer Distributor für ClayPaky in Österreich • /slash Filmfestival • Neue und alte Medien in der Porzellangasse 4 • Neuer Distributionspartner für ClayPaky in Österreich • Festival-Einreichungen: TRICKY WOMEN / TRICKY REALITIES + K3 Kurzfilmwettbewerb • Space Dogs • ... MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: Print: Euro 37 Österreich / Euro 48 Europa (EU) Print + Digital: Euro 44 Österreich / Euro 53 Europa (EU) Digital: Euro 37 (jeweils inkl. MWSt. und Versandkosten) https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm MEDIA BIZ Branchenführer 2019: www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm MEDIA BIZ Termine: https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm

kurz meldungen & bündig

kurz meldungen & bündig zurück zum Inhalt + + + + + + + + + + + + • Beim Club- und Showcase-Festival mit begleitender Konferenz Waves Vienna werden von 26. bis 29. September wieder zahlreiche Bühnen von neuen Talenten und bereits etablierten Acts bespielt. www.wavesvienna.com • Seit dem 29. Juli 2019 hat die AV-Professional GmbH ihren Firmensitz im Segro City Park – Halle 4 N, Brunner Straße 63/23 in 1230 Wien. Die E-Mail-Adressen und die Telefonnummer +43 1 252 10 bleiben bestehen, nur die Durchwahlen haben sich geändert. www.avpro.at S H O R T C U T S • Cannes Corporate Media & TV Awards: Von 25. bis 26. September 2019 finden die Awards Days in Cannes statt. Im Hotel Intercontinental Carlton können alle eingereichten Produktionen auch in der Mediathek angesehen werden. Die Gewinner werden während des Gala-Dinners am 26. September bekannt gegeben. www.cannescorporate.com/de/ • Mit Wirkung vom 3. Juli 2019 wurde Univ.-Prof. Danny Krausz zum Leiter des Instituts für Film- und Fernsehen der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien – Filmakademie Wien ernannt. www.filmakademie.wien Redline Enterprise beschallt das Sommernachtskonzert Nach der Premiere von Othello in der Wiener Staatsoper spielten die Wiener Philharmoniker noch am selben Abend des 20. Juni das 16. Sommernachtskonzert vor dem Schloss Schönbrunn. Gustavo Dudamel dirigierte das amerikanisch inspirierte Klassikprogramm. Zu den Highlights zählte der Auftritt der chinesischen Weltstar-Pianistin Yuja Wang, die Gershwins „Rhapsody in Blue“, zugleich das Motto des diesjährigen Open-Air-Konzertes, interpretierte. Trotz Gewitter am Nachmittag besuchten rund 85.000 Besucher das Sommernachtskonzert, das in rund 80 Länder übertragen wurde. Bereits im achten Jahr war der Full-Service Eventdienstleister Redline Enterprise für die Beschallung der Publikumsbereiche in den kaiserlichen Gärten verantwortlich. Die Planung, Durchführung und Auftragsvergabe erfolgt in Abstimmung mit dem Orchester durch die Ganzton Veranstaltungen GmbH. Helmut Mutschlechner und Anneliese Pontiller stimmten sich in der Vorbereitung mit Thilo Fechner, Projektleiter und Mitglied der Wiener Philharmoniker, ab, bild- und übertragungstechnisch in enger Kooperation mit dem Medienpartner ORF. Der deutsche Veranstaltungsdienstleister PRG erhielt zum zweiten Mal den Auftrag für die Ausstattung und Umsetzung der Licht-, Rigging- und Videotechnik. Das Beschallungskonzept für die Bühne und den Schlosspark hat der Klassik erfahrene technische Dienstleister Redline Enterprise aus Wulkaprodersdorf in enger Feinabstimmung der Gewerke mit Lichtdesigner Jerry Appelt und seinem Team entwickelt. Die große Herausforderung dabei ist, in dem denkmalgeschützten Gelände für so viele Gäste ein homogenes, natürliches Klangbild zu kreieren, das dem weltberühmten Klangstil der Wiener Philharmoniker gerecht wird. „Unser Projektleiter Thomas Zöchling kümmert sich seit Jahren um die Planung und Einrichtung der klangstarken L-Acoustics Systeme im allseits beliebten Sommernachtskonzert“, erklärt Redline Enterprise Geschäftsführer Jack Langer. „Er kennt das Gelände wie seine Westentasche und führt die präzise Audioplanung für das Projekt getreu der zu berücksichtigenden örtlichen Gegebenheiten und der Partnergewerke durch. Thomas weiß um die Auflagen für das Set-up und Set-down und für das Rangieren der LKWs in der denkmalgeschützten Parkanlage.“ Thomas Zöchling beschreibt die Rahmenbedingungen: „Das offiziell zu beschallende Veranstaltungsgelände erstreckte sich von der Bühne bis zum Neptunbrunnen. Daher wurden für das Konzert entlang der denkmalgeschützten Blumenbeete und Grünflächen Absperrgitter aufgebaut und entsprechende Fluchtwege geschaffen, die die Besucher genau auf die dort vorgesehenen Gehwege und Publikumsflächen leiten sollten. Heuer wurde ja auch das Jubiläum 450 Jahre kaiserliche Gärten gefeiert. Der Gloriette-Hügel war optisch miteingebunden, da der Blick von dort auf die Veranstaltung sehr beeindruckend ist und das angeleuchtete Areal ein Fotos: Rene Langer Bestandteil des Lichtdesigns von Jerry Appelt war. In Summe kamen 144 L-Acoustics Units zum Einsatz. Unser Ziel, eine breite, homogene Abdeckung auf der Publikumsfläche zu erzeugen, haben wir erreicht.“ Jack Langer ergänzt: „Da Jerry Appelt seine Scheinwerfer heuer an Positionen gesetzt hat, an denen im Jahr zuvor noch Lautsprecher platziert waren, mussten wir auch die Beschallung betreffend der angesetzten Qualitätsmaßstäbe neu überarbeiten. Wir haben uns im Vorfeld intensiv miteinander ausgetauscht und das Ton-Set-up modifiziert und flexibel an die neuen Positionen der Lichttürme angepasst. Gemischt wurde das Konzert bereits zum zweiten Mal von Bernhard Schedlberger, der einen hervorragenden Job gemacht hat. Wir haben eine Woche für den Aufbau kalkuliert, denn unsere Jungs sind über die Jahre gemeinsam mit den anderen Beteiligten zu einem gut eingespielten Team zusammengewachsen.“ Die wesentlichen Arrays an der Konzertbühne vor der Schlosskulisse setzten sich aus jeweils zwei L-Acoustics K1 Subwoofern sowie sechs darunter montierten K1-Einheiten zusammen. Jeweils drei Kara Line Source Elemente fungierten als Downfills. Für den Outfill-Einsatz wurden je zwei L-Acoustics Arrays mit 12 Kara Lautsprecher geflogen; als Frontfills wurden je zwei L-Acoustics X8 Koaxial-Lautsprecher und zwei L-Acoustics 12 XT der Koaxial-Serie am vorderen Bühnenrand platziert. Die erste und zweite Delay-Reihe sorgte mit vier Türmen, in denen neben dem Licht-Equipment jeweils drei L-Acoustics K1 Subwoofer und sieben K1 Lautsprecher geflogen wurden, für einen lebendigen und differenzierten Klang. Das Out-Delay 1 bestand aus einer Kombination aus zwei Kilo Subwoofer und sechs KIVA Lautsprechern an vier Traversenstativen, Out Delay 3 wurde aus den gleichen L-Acoustics Komponenten an Traversenstativen erzeugt. Die dritte Delay Position wurde mit zweimal sechs L-Acoustics K2 aufgebaut. Angetrieben und gesteuert wurde das komplette L-Acoustics Beschallungssystem über LA-8-, LA-4- und LA-12X Endstufen. Das nächste Sommernachtskonzert findet am 21. Mai 2020, wie immer bei freiem Eintritt statt. www.sommernachtskonzert.at www.redlineenterprise.com MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt Wer hat das zu verantworten? menschen kolumne von Wolfgang Ritzberger Was mir in diesen Sommer besonders aufgefallen ist: die mediale Berichterstattung rund um den tragischen Tod zweier kleiner Kinder auf einer Bundesstraße im Weinviertel. Wer selbst Kinder hat, ich habe zwei entzückende Töchter (die eine schon erwachsen, die andere in der Oberstufe – beide adorable und manchmal sehr streng mit ihrem Vater, den sie nach Belieben um den Finger wickeln) und einen sehr liebenswerten Sohn (der als Rugby-Spieler und seiner Größe wegen bedrohlicher wirkt, als er ist, und derzeit das Leben einfach lebt und nur wenig auslässt, beneidenswert), ahnt, was das für eine Tragödie war und ist, die sich hier in der sommerlichen Abenddämmerung abgespielt haben muss. Die Fakten, soweit sie bekannt sind: Die Mutter war mit einem Elektrofahrrad auf einer Bundesstraße unterwegs, in einem Anhänger waren ihre beiden Töchter, zwei und vier Jahre alt. In der beginnenden Abenddämmerung dürfte der PKW-Lenker, 60 Jahre alt und in Begleitung seiner Frau, entweder den Anhänger oder die Frau auf dem Fahrrad oder beides übersehen haben. Die Schlagzeile kurz danach: „Unfall mit Fahrradanhänger: Ermittlungen gegen Mutter“. In den Echokammern des weltweiten Internetz überschlugen sich daraufhin, insbesondere angesichts des Umstands, dass jetzt auch noch die Mutter schuld sein soll, die Gemüter. In etlichen Tageszeitungen erschienen dann Meinungskommentare, die noch nachlegten – Autolobby, Justizskandal, eh klar, wer schuld ist. Ja, zum Thema selbst kann man sehr unterschiedlicher Ansicht sein, und ich möchte weder das Fahrrad noch das Auto gelenkt haben, möchte mir nicht ein Leben lang Vorwürfe machen müssen – egal, was die Zeitungen schreiben. Was die Justiz betrifft, ist es nicht egal, und aus meinem Rechtsverständnis kann eine unabhängige Justiz nur so vorgehen: Feststellung eines strafrechtlich relevanten Vorfalls. Erhebung, wer aller beteiligt war und wer der Sachlage nach als Verursacher, womöglich später dann auch als Täter, in Frage kommt. Wobei die Justiz hier sehr klare Entscheidungskriterien hat, wenn jemand zu Schaden gekommen ist. Wer hat das zu verantworten. Die Fragen nach der MEDIA BIZ Verkehrssicherheit, womöglich auch der Fahrzeuge, der durch die Dämmerung eingeschränkten Sicht und der sich daraus ergebenden Konsequenz für das Fahrverhalten und vieles mehr werden hier relevant sein – aber letztlich wird sich eine strafrechtliche Beurteilung nur danach richten, wer trägt Schuld an dem Tod der zwei kleinen Mädchen? Wer trägt dafür die Verantwortung? Die Schlagzeile „Ermittlungen gegen Mutter“ spekuliert mit Emotionen, transportiert Fakten, aber formuliert sie möglichst griffig. Dass auch gegen den Lenker Erhebungen eingeleitet wurden, ging sich sichtlich in der Schlagzeile nicht mehr aus, ist aber nicht ganz ohne Bedeutung. Die Schlagzeile lässt es nicht vermuten. Secure Content Delivery

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz