Aufrufe
vor 1 Jahr

MEDIA BIZ Oktober 2018 #234

  • Text
  • Streaming
  • Krampus
  • Dokumentarfilm
  • Livemixing
  • Tonmeistertagung
  • Grading
  • Urheberrecht
  • Orchestra
  • Bitmovin
  • Dolby
  • Musik
  • Vacano
  • Menschen
Photo+Adventure + Film+Video Wien • Urheberrecht • Jost Vacano • Vegetable Orchestra • IBC • bitmovin • Dolby Atmos live im Kino • Gruß vom Krampus • Color Grading • Tonmeistertagung • Livemixing-Workshop • VR Days • Women film women •... Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 9. November 2018 mit einer weiteren Vorschau auf die Photo+Adventure + Film+Video in Wien, einem Ausblick auf die Tonmeistertagung in Köln, weiteren Nachberichten von der IBC in Amsterdam und der cinec in München, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Virtual und Augmented Reality, Beleuchtungs- und Beschallungstechnik, Storytelling, Datensicherung und -speicherung, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 24. Oktober 2018 https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm MEDIA BIZ Branchenführer: https://www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: Print oder digital: 37 Euro (A) / 48 Euro (EU) Print + Digital: 44 Euro (A) / Euro 53 Euro (EU) https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm Branchentreff für Film+Video 2018 in Wien - Save the date - Photo+Adventure + Film+Video: 24. + 25. November, Messe Wien, Halle B + Messe Congress - eine Kooperation zwischen Photo+Adventure und MEDIA BIZ www.photoadventure.at/pa/film-video/ www.mediabiz.at/news/pa.htm www.mediabiz.at/P+A.htm www.photoadventure.at/netzwerken-und-netzwerker/

online-videotechnologie

online-videotechnologie technik zurück zum Inhalt CMAF hat sich gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt (von 6 auf 10 Prozent) und fast ein Viertel (23 Prozent) plant, das Format innerhalb der nächsten 12 Monate einzuführen. Kurz gesagt, Smooth Streaming und HDS sterben mehr oder weniger aus. Und HLS und DASH werden einander immer ähnlicher. Die Formate nutzen das gleiche Containerformat und auch die Verschlüsselungssysteme haben sich angenähert. Mit Version 8.0 des HTML-Players, die bitmovin auf der IBC vorstellte, erfolgte nun der Wechsel zu einer modularen Architektur. Sie veröffentlichen jährlich einen Video Developer Report, dessen aktuelle Ausgabe auf einer Befragung von 456 Entwicklern aus 67 Ländern basiert. Was sind die zentralen Erkenntnisse? Fotos: bitmovin Für mehr als die Hälfte der Befragten weltweit stellt die Latenz das größte Problem dar, das heute mit der Videotechnologie verbunden ist. Im Fokus steht hier vor allem die Verzögerung bei der Bereitstellung von gestreamtem Content insbesondere im Kontext von Live- Sportveranstaltungen. Auch die Sicherstellung der Wiedergabe auf allen Geräten erachten rund 50 Prozent der Befragten als wachsendes Problem. Wie sieht denn die Zukunft auf dem Sektor der Codec-Entwicklung aus? H.264/AVC dominiert die aktuelle Videocodec-Nutzung, die von 92 Prozent der Befragten verwendet wird. Die Akzeptanz von H.265/HEVC ist rasant gestiegen. Über ein Drittel der Befragten (36 Prozent) planen den Einsatz von H.265/HEVC in den nächsten zwölf Monaten. Dies spiegelt den Trend wider, in Zukunft eine größere Bandbreite an Codecs der nächsten Generation einzusetzen. AV1 hat deutlich an Dynamik gewonnen, fast ein Drittel (29 Prozent) der Befragten plant, den Codec im nächsten Jahr zu nutzen. Dies ist mehr als das Doppelte der geplanten Nutzungsrate (14 Prozent), die im Bitmovin Video Developer Report 2017 zu finden war. 15 Prozent planen den Einsatz von VP9, gegenüber 2017 ist hier ein Rückgang von 18 Prozent zu verzeichnen. Bei den Streaming-Formaten zeichnet sich wohl eher eine Fragmentierung ab? HLS und MPEG-DASH bleiben die beliebtesten Optionen beim Streaming, die von 82 Prozent beziehungsweise 61 Prozent genutzt werden. Es gibt jedoch auch eine erhebliche Fragmentierung, wobei RTMP von einem Drittel (33 Prozent) und Smooth Streaming (27 Prozent) und Progressive Streaming (23 Prozent) jeweils von etwa einem Viertel genutzt wird. Der Einsatz von MPEG- Die Alliance for Open Media hat die erste Version der Spezifikation des neuen freien Videocodecs AV1 im März veröffentlicht. Auf der IBC haben Sie einen vollständig integrierten End-to-End-Kodierungsworkflow mit AV1 präsentiert. AV1 ist ein offenes, lizenzfreies Videokodierungsformat der nächsten Generation der Alliance of Open Media Video. Es wird das VP9 von Google ersetzen und mit H.265/HEVC konkurrieren. Die Kodierungsanforderungen für AV1 sind hoch, so dass es ein klarer Kandidat für unsere hocheffiziente Cloud-Kodierungslösung ist. Abgesehen von den Anforderungen sind die Ergebnisse erstaunlich. AV1 liefert im Vergleich zu HEVC, VP9 und H.264 eine bessere Qualität bei deutlich niedrigeren Bitraten. Unsere Tests und Auswertungen haben gezeigt, dass AV1 alle anderen Codecs übertrifft, wenn es mit den gleichen Bitrateneinstellungen kodiert wird. Sie arbeiten ja auch in dem Zusammenhang mit Mozilla aktuell zusammen? Ja, wir sind beide Mitglieder der Alliance for Open Media und kooperieren, um die AV1-Wiedergabe mit HTML5 in Firefox als ersten Browser zu bringen, der AV1 MPEG-DASH/HLS-Streams abspielt. Multi-Codec-Streaming-Konfigurationen sind wichtige Faktoren bei der Etablierung fortschrittlicher Codecs wie AV1 in größerem Maßstab? Mit unserem Multi-Codec-Workflow passen wir den Browser oder das Gerät des Benutzers an den effizientesten verfügbaren Codec an. Benutzer erhalten die Möglichkeit, Videos in bester MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt online-videotechnologie technik Qualität und mit der geringstmöglichen Bitrate anzusehen. Für die Anbieter führt dies zu spürbaren Bandbreiteneinsparungen bei gleichzeitiger Verbesserung der Gerätekompatibilität. Wenn der beste Codec wie zum Beispiel AV1 nicht auf dem Gerät abgespielt wird, wird der Stream einfach auf die nächstbeste Alternative wie zum Beispiel HEVC zurückgesetzt. Auf der IBC haben Sie auch die neueste Version Ihres HTML-Players vorgestellt. Die Version 8.0 enthält eine Reihe von Verbesserungen, aber eine der wichtigsten ist der Wechsel zu einer modularen Architektur. Während sich frühere Versionen auf eine feste Struktur stützten, die alle Funktionalitäten in einem einzigen Paket lieferte, wurde der Funktionsumfang nun auf eine modulbasierte Struktur verlagert. Auf diese Weise können einzelne Funktionen wie Untertitel, DRM oder Ad-Integration für jeden bestimmten Aufbau des Players hinzugefügt oder entfernt werden. Die zu verwendenden Module können entweder während des Bauprozesses oder dynamisch definiert werden. Diese Veränderung ermöglicht es, die Größe der Player-Anwendung auf das absolute Minimum zu reduzieren und macht einen wesentlichen Unterschied in der Startgeschwindigkeit des Players aus. Unsere Tests zeigen, dass die möglichen modularen Player-Konfigurationen bei einer verfügbaren Bandbreite von ~1,5 Megabit pro Sekunde die Startzeit des Players im Vergleich zum Standard-Bitmovin Player v7 um etwa 900 Millisekunden verkürzen. Effiziente Videokodierungs-Workflows bilden das Rückgrat jeder Videoinfrastruktur. Unsere Kodierungsprozesse sind leicht skalierbar und können in der Cloud oder vor Ort gehostet werden. Sie können sofort sehen, wie sich die verschiedenen Kodierungsprofile auf die Kodierungszeiten und -qualität auswirken, indem Sie sich die wichtigsten Statistiken des Prozesses sowie das kodierte Video ansehen. Wir bauen unsere reinen Software-Encoder mit modernster Containertechnologie, so dass sie überall laufen, einschließlich aller großen Cloud- Anbieter Ein noch junges Produkt von Ihnen nennt sich Video Analytics, das sich noch in der Betaphase befindet. Es handelt sich hierbei um ein entwicklerorientiertes Videoanalysetool, das dabei hilft, Probleme zu identifizieren, bevor Benutzer zum Beispiel über ein entsprechendes Formular ein Abonnement kündigen oder einen Mitarbeiter am Telefon anschreien. Video Analytics ist ein entscheidender Schlüssel zum Verständnis der Nutzerbasis sowie zur Identifizierung von Werbemöglichkeiten und möglichen Lieferengpässen. Unser Dashboard macht wichtige Kennzahlen sichtbar und darstellbar, und unsere API ermöglichen es, dass Nutzer ein eigenes Dashboard entwerfen können. www.bitmovin.com Danke für das Gespräch. Christopher Müller und Stefan Lederer MEDIA BIZ

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz