Aufrufe
vor 1 Jahr

MEDIA BIZ Oktober 2018 #234

  • Text
  • Streaming
  • Krampus
  • Dokumentarfilm
  • Livemixing
  • Tonmeistertagung
  • Grading
  • Urheberrecht
  • Orchestra
  • Bitmovin
  • Dolby
  • Musik
  • Vacano
  • Menschen
Photo+Adventure + Film+Video Wien • Urheberrecht • Jost Vacano • Vegetable Orchestra • IBC • bitmovin • Dolby Atmos live im Kino • Gruß vom Krampus • Color Grading • Tonmeistertagung • Livemixing-Workshop • VR Days • Women film women •... Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 9. November 2018 mit einer weiteren Vorschau auf die Photo+Adventure + Film+Video in Wien, einem Ausblick auf die Tonmeistertagung in Köln, weiteren Nachberichten von der IBC in Amsterdam und der cinec in München, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Virtual und Augmented Reality, Beleuchtungs- und Beschallungstechnik, Storytelling, Datensicherung und -speicherung, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 24. Oktober 2018 https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm MEDIA BIZ Branchenführer: https://www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: Print oder digital: 37 Euro (A) / 48 Euro (EU) Print + Digital: 44 Euro (A) / Euro 53 Euro (EU) https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm Branchentreff für Film+Video 2018 in Wien - Save the date - Photo+Adventure + Film+Video: 24. + 25. November, Messe Wien, Halle B + Messe Congress - eine Kooperation zwischen Photo+Adventure und MEDIA BIZ www.photoadventure.at/pa/film-video/ www.mediabiz.at/news/pa.htm www.mediabiz.at/P+A.htm www.photoadventure.at/netzwerken-und-netzwerker/

dreidimensionalen

dreidimensionalen schaffen klang zurück zum Inhalt Dolby Atmos live im Kino Dank einer ungewöhnlichen Initiative der TVN GROUP wurde das Klassikkonzert „Hannover Proms“ der NDR Radiophilharmonie aus dem Kuppelsaal der Stadthalle Hannover erstmals in Dolby Atmos parallel in zehn Kinos live übertragen. Für die perfekte Tonmischung sorgte der international renommierte Tonmeister Georg Burdicek. Text: Gabrielle Schultz Fotos: Neugebauer Im September wurde das Klassikkonzert „Hannover Proms“ der NDR Radiophilharmonie aus dem Kuppelsaal der Stadthalle Hannover erstmals in Dolby Atmos parallel in zehn Kinos live übertragen. Mit den beliebten „Hannover Proms“ starteten die NDR Radiophilharmonie und ihr Chefdirigent Andrew Manze in die neue Spielzeit. In diesem Jahr wurde das „Hannover Proms“-Konzert im Kuppelsaal nicht nur live auf NDR Kultur und im NDR Fernsehen gesendet, sondern auch in zehn niedersächsische Kinos live in Dolby Atmos übertragen. Die „Hannover Proms“ boten auch in diesem Jahr einen glanzvollen Auftakt mit einem besonderen Programm – von der magischen Welt des Orients mit Rimsky-Korsakows „Scheherazade“-Suite bis hin zum musikalischen Porträt Andalusiens mit Ausschnitten aus Georges Bizets Oper „Carmen“. Im ersten Konzertteil entführte Rimski-Korsakows sinfonische Suite „Scheherazade“ mit farbenprächtigen Partituren und zahlreichen Solopassagen für Bläser, Geige und Harfe in die Welt des Sultans Schahryar. Der zweite Teil stand im Zeichen von Georges Bizets Oper „Carmen“. In den Ausschnitten aus „Carmen“ war die russische Mezzosopranistin Anna Goryachova zu erleben, die zuvor in dieser Rolle am Teatro Real de Madrid und in London am Royal Opera House Covent Garden brilliert hatte. Die Arien aus „Carmen“ wurden durch besondere Arrangements der Musik von Hector Berlioz ergänzt: Das Janoska Ensemble präsentierte mit der NDR- Radiophilharmonie virtuose Bearbeitungen klassischer Werke sowie Arrangements aus Genres wie Tango und Popmusik. Die ursprünglich aus Bratislava stammenden drei Brüder Ondrej, František und Roman Janoska und ihr in Konstanz geborener Schwager Julius Darvas sind international bekannt geworden durch ihren Janoska-Stil, in dem Klassik, Jazz, Latin und Pop zusammenfließen. Mit von der Partie waren auch der Mädchenchor Hannover, der Knabenchor Hannover und der Johannes-Brahms-Chor Hannover. Zu Ende riss es die Zuschauer von den Sitzen, die Edward Elgars „Pomp and Circumstance“- Marsch mit Gesang und den darauf folgenden Radetzky-Marsch furios klatschend begleiteten. Hannover Proms in Dolby Atmos Mit rund 3.600 Sitzplätzen gilt der Kuppelsaal in der Stadthalle Hannover, Teil des Hannover Congress Centrums, als größter klassischer Konzertsaal Deutschlands. Aufgrund seiner kreisrun- MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt dreidimensionalen schaffen klang Fotos: Steiwer den Form besitzt er für einen Konzertsaal ungewöhnliche Geometrien. Von Mitte Juli 2015 bis Ende Januar 2016 war der Kuppelsaal von der Bestuhlung über den Bühnenboden und die Beleuchtung bis hin zur Akustik umfassend renoviert, restauriert und modernisiert worden. Wesentlicher Teil der Arbeiten war die akustische Optimierung, die sofort ins Auge fällt: Der große Deckenreflektor (Plafond) wurde durch eine flexible Anlage ersetzt, die aus zehn Einzelelementen besteht. Zudem wurden die Reflexionsflächen im Bereich der Podiumsrückwand komplett ersetzt. Seine weit geöffnete Bühne und die seit der Renovierung deutlich verbesserte Akustik boten die ideale Plattform für die Live-Übertragung der „Hannover Proms“ in Dolby Atmos in zehn Kinosäle. „Wir produzieren besonders im Sport bereits in Dolby Atmos, aber bisher war das live bei Musik, speziell bei Klassik, nicht möglich“, erzählt Stephan Thyssen, TVN Audioleitung, der dieses Projekt initiiert und die für die Umsetzung erforderlichen Voraussetzungen in den vergangenen Jahren systematisch geschaffen hat. „Es gab bisher keine entsprechende Software. Diese hat Dolby in San Francisco in den letzten Wochen für uns entwickelt – jetzt haben wir das Konzept erstmals und in allen angeschlossenen Kinos erfolgreich umgesetzt.“ Das Projekt ist eine Gemeinschaftsproduktion der TVN GROUP, bei der die AZ MEDIA TV als Produzent auftrat. Die TVN MOBILE PRODUCTION realisierte die Umsetzung der TV- Übertragung sowie der parallelen Übertragung in zehn Kinos, fünf davon mit Dolby Atmos. Die Unternehmen der TVN GROUP blicken auf mehr als 33 Jahre Erfahrung im internationalen Film- und Fernsehgeschäft zurück. TVN produziert Sport- und Musik-Events in Dolby Atmos, betreibt seit 2016 ein 3D-Audiostudio und nimmt an einem Forschungsprogramm für immersive Technologien (LIPS) teil. Dolby Senior Sound Consultant David Ziegler sowie TVN Logistik- und Serviceleiter Ole Gosslar stellten die Prozesse als Kino-Koordinatoren sicher. „Neben dem Dolby Atmos-Receiver CP850 haben wir die neue Software zunächst als Beta-Version eingesetzt, die sofort reibungslos funktionierte“, so Stefan Kramper, Dolby Director Broadcast. „Mit dem Software-Update konnten wir sicherstellen, dass der CP850 den Atmos-Datenstrom über HDMI empfangen und korrekt im Kino wiedergeben konnte“, ergänzt David Ziegler. Dolby-Atmos-Sound: Dreidimensionaler Klang Als weitere wesentliche Herausforderung mussten die nicht mit Dolby Atmos ausgestatteten Kinos für den Signalempfang sowie in Hinblick auf die Soundwiedergabe technisch nachgerüstet werden. Das Live-Signal wurde bei den verschiedenen Satellitentests simuliert, um den Workflow und die Sendeleistungen zu testen und zu modifizieren. Wie MEDIA BIZ

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz