Aufrufe
vor 1 Jahr

MEDIA BIZ Oktober 2018 #234

  • Text
  • Streaming
  • Krampus
  • Dokumentarfilm
  • Livemixing
  • Tonmeistertagung
  • Grading
  • Urheberrecht
  • Orchestra
  • Bitmovin
  • Dolby
  • Musik
  • Vacano
  • Menschen
Photo+Adventure + Film+Video Wien • Urheberrecht • Jost Vacano • Vegetable Orchestra • IBC • bitmovin • Dolby Atmos live im Kino • Gruß vom Krampus • Color Grading • Tonmeistertagung • Livemixing-Workshop • VR Days • Women film women •... Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 9. November 2018 mit einer weiteren Vorschau auf die Photo+Adventure + Film+Video in Wien, einem Ausblick auf die Tonmeistertagung in Köln, weiteren Nachberichten von der IBC in Amsterdam und der cinec in München, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Virtual und Augmented Reality, Beleuchtungs- und Beschallungstechnik, Storytelling, Datensicherung und -speicherung, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 24. Oktober 2018 https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm MEDIA BIZ Branchenführer: https://www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: Print oder digital: 37 Euro (A) / 48 Euro (EU) Print + Digital: 44 Euro (A) / Euro 53 Euro (EU) https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm Branchentreff für Film+Video 2018 in Wien - Save the date - Photo+Adventure + Film+Video: 24. + 25. November, Messe Wien, Halle B + Messe Congress - eine Kooperation zwischen Photo+Adventure und MEDIA BIZ www.photoadventure.at/pa/film-video/ www.mediabiz.at/news/pa.htm www.mediabiz.at/P+A.htm www.photoadventure.at/netzwerken-und-netzwerker/

kurz meldungen & bündig

kurz meldungen & bündig tipps Reviews by The Big Kaminsky Extrawelt: Unknown Cocoon Records (DE) Das Duo Extrawelt zählt seit 2005 nicht nur zu den wichtigen Protagonisten elektronischer Musik, sondern auch zu den stark gefragten Live-Acts – eine seltene Eigenschaft in diesem Genre. Die Hamburger Musiker stehen für Qualitätsproduktionen, Liebe zum Detail und einen klaren Stil, nämlich melodischer, auf der 4/4 Bass Drum basierter Techno, verschmolzen mit Electronica – Tanzbarkeit inklusive. „Unknown“, das vierte Album des Duos, weicht davon deutlich ab: Instrumentalmusik mit fetten Bässen, schneidenden Drums und allerlei elektronischen Schnörkseln. An Zutaten erkennt der Zuhörer Electro, Techno, Hip- Hop, Electronica, Breakbeats, Disco, Dub und Filmmusik. Mit diesem Album zeigen sich die beiden Musiker von einer unbekannten Seite, ohne unter ihre bisherigen musikalischen Arbeiten einen Schlussstrich zu setzen. Web Web: Dance of the Demons Compost Records (DE) Ein wirklich erstaunliches Jazz-Album liefern die vier Burschen von Web Web diesen Herbst ab: „Dance of the Demons“ vereint die Kreativität und Vitalität der vier eingefleischten Jazzer und ihres marokkanischen Gastmusikers Majid Bekkas aus Rabat. Die Mischung aus zeitgenössischem Jazz mit dem kraftvollen und traditionell-spirituellen Berber- Gesang, dem Klang der landestypischen Instrumente des Gastmusikers erzeugt eine einzigartige Atmosphäre. Zu vernehmen sind auch Anklänge an Soul, Jazzsound der 60-er Jahre und äthiopischer Jazz. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass Web Web gerade erst im Vorjahr ihr Debütalbum veröffentlicht haben. Beide Longplayer wurden live, also in one take, in München aufgenommen und haben dadurch einen organischen Sound. Für November dieses Jahres ist bereits ein Temin für de nächste Session gebucht. zurück zum Inhalt Dena: If it’s Written Mansions and Millions (DE) Vier Jahre nach ihrem Debütalbum markiert „If It’s Written“ ein neues Kapitel in Denas musikalischer Entwicklung. Es ist das Werk einer Frau, die auf Individualität und Unabhängigkeit setzt. Denn zum ersten Mal hat Dena den Großteil der Tracks selbst produziert. Das „Laptop-Album“, für das sie oft die Texte einfach in das Laptopmikrofon hinein sang, entsprechen ihrer unprätentiösen Hands-on-Mentalität. DIY in Reinkultur, keine überbordenden Set-ups, heruntergestrippte Arrangements: nur Dena, ihre Ideen und das Vertrauen in ihren Plan. So besticht das Album durch abwechslungsreiche Pop-Songs, die ganz unterschiedliche Akzente setzen – von Hip Hop Beats bis hin zu tanzbaren Disco-Klängen. Auch zahlreiche Gastmusiker tragen zu diesem facettenreichen Album bei und machen es zu einem leichtfüßigen Hörgenuss. Thomas Fehlmann: Los Lagos Kompakt (DE) Thomas Fehlmann hat mit über 60 Jahren schon sehr viel an musikalischen Entwicklungen gesehen und auch einige davon deutlich mitgestaltet: von der Avantgarde Band Palais Schaumburg während der New Wave-Ära über das legendäre Duo Basic Channel bis hin zu Alex Patersons Projekt The Orb. Bei dem neuen Solo-Projekt geht es dem Vollblutmusiker vor allem um die Dekonstruktion und das erneute Zusammensetzen von Musiksequenzen. Er baut in den Tracks eine Spannung auf, verliert sich im Flow des Stücks und hebt gewisse Soundelemente überproportional hervor beziehungsweise setzt sie im Verlauf des Tracks wieder neu zusammen. So entstehen trippige Soundmuster mit einem gewissen Experimentalcharakter. „Los Lagos”, interpretierbar als „Die Lage (des Thomas Fehlmann)”, ist eine Mischung aus Techno, Disco, Minimalism, Jazz, Funk und auch Ambient. Politik ist kein Kasperltheater „Am Ende gibt es immer rasch eine gute Lösung, Politik ist ganz etwas anderes.“ Deshalb wird, so Andre Heller, der Begriff Kasperltheater im Zusammenhang mit politischen Ereignissen völlig falsch verwendet. Diese Meinung teilt auch Noch- Impresario Manfred Müller, „denn Kasperl steht immer für Gerechtigkeit! Und wenn hier Kasperltheater gemacht wird, ist es immer etwas Ernsthaftes. Am Ende wird aber immer gelacht, gemeinsam. Die so genannten Feindbilder werden wieder aufgelöst. Es ist ein Spiel, ein Zauberspiel der Verwandlungen.j“ Die Zukunft von Kasperl und Pezi liegt nun in den Händen von André Heller. „Ich lege mit Freuden die Zukunft des Kasperl und Pezi Wiener Urania Puppentheaters in die Hände von André Heller und seinem fähigen Team. Das gesamte Ensemble ist mit dabei und mehr als hocherfreut, mit dem neuen Verbündeten zusammen zu arbeiten. Damit ist sichergestellt, dass einerseits die Puppenbühne in der Tradition und Vision von Kasperl und Pezi über Generationen hinaus weiter lebt und andererseits auch visionär in die Zukunft gedacht wird. Kasperl und Pezi Wiener Urania Puppentheater bleibt eine lebendige Puppenbühne und so wird sie nie zu einem Museum“, freut sich der glückliche Theaterdirektor, der jetzt erleichtert über den Fortbestand des Puppentheaters ist und daher im Mai 2019 wirklich in Pension gehen kann. Seit 1973 führt Manfred Müller mit großem Engagement das Urania-Puppentheater. Bis April 2019, dem Ende der laufenden Saison, bleibt noch alles beim Alten. Dann kommt der neue Kasperl. Das neue Programm werden Andre Heller und Manfred Müller gemeinsam entwickeln. „Es ist zwar ein kleines Theater, aber dennoch umfangreich. Es geht darum, die Tradition in die Moderne zu führen“, so Heller. „Bringen Sie ihre Kinder, Enkel, Nachbarkinder. Es gibt keine Ermäßigungen für Erwachsene, zahlen Sie den vollen Preis. Man darf auch ohne Kinder ins Kasperltheater kommen!“ Eine Rettung, so versicherten Müller und Heller unisono, sei zumindest aus wirtschaftlicher Sicht nicht nötig. Die Auslastung betrage 85 Prozent - und seit den jüngsten Medienberichten könne man sich kaum mehr von Anfragen retten. Möge es so bleiben! www.kasperlundpezi.at Foto: Wiener Urania Puppentheater, Florian Müller MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt meldungen kurz & bündig FÜM! Nachwuchsfilm auf Österreich-Tour Insgesamt 25 Filme sind auf der 15. Cinema-Next-Tour mit im Gepäck. Filme von #KlappeAuf, einer Aktion für Solidarität und gegen Verhetzung, werden die Filmprogramme einleiten. Einige Filme feiern im Rahmen der Tour ihre Österreich- Premiere, nachdem sie im Sommer auf international renommierten Filmfestivals uraufgeführt wurden: Der Kurzspielfilm „Royalblau” von Dinko Draganović feierte beim Sarajevo Filmfestival, „TNT Boxerstory” von Mark Gerstorfer, nach einer Idee von Nicolas Mahler, beim World Film Festival in Montreal die Weltpremiere. Österreich-Premiere feiern auch „Bricks don’t move in the wind”, Dina Bukvas Animationsfilm im Instagram-Stil, oder „PERIODE 28”, Annika Müllers und Alexander Tanks poetische Huldigung an den Monatszyklus der Frau. Ebenso im Programm finden sich Filme, die nach der Diagonale nun auch in anderen Städten Österreichs zu sehen sind – beispielsweise der Kurzdokumentarfilm „Sunday 11 a.m.” von Joshua Jádi, in dem afghanische Flüchtlinge vom Islam zu einer apostolischen Kirche konvertieren, oder „Schneemann“ von Leni Gruber, die mit ihrem Porträt einer jungen, nach Geborgenheit suchenden Frau beim Crossing Europe Filmfestival den Local Artist Wettbewerb gewann. In Salzburg wird zudem der diesjährige und mit 1.000 Euro dotierte „Arbeitswelten“-Förderpreis der Arbeiterkammer Salzburg vergeben. Die Termine: LINZ, Moviemento, 9. Oktober GRAZ, Schubertkino, 16. Oktober WIEN, Gartenbaukino, 17. Oktober SALZBURG, Das Kino, 23. Oktober INNSBRUCK, Cinematograph24. Oktober www.cinemanext.at ETAS High-Tech Systems GmbH sucht Verstärkung Zur weiteren Verstärkung unseres Planungsund Beratungsteams suchen wir einen weiteren Account Manager. Zu den Aufgaben zählen unter anderem die Beratung unserer Kunden im Broadcast- und Videobereich, mit Fokus auf der Konzeption kundenspezifischer Lösungen sowie der Ausarbeitung komplexer Systeme. Der ideale Kandidat bringt Erfahrung im Arbeiten mit Broadcast-Produkten sowie die Bereitschaft zu Reisetätigkeit innerhalb Österreichs mit. Bewerber können sich direkt an den Geschäftsführer der ETAS, Alexander Marik, wenden. Die Stellenausschreibung ist unter www.ETAS.at verfügbar. TELTEC WIEN TELTEC SALZBURG IHR PARTNER FÜR RED IN AUSTRIA! DSMC2 KAMERAS TRADE-IN PROGRAMM * JETZT AUF EINE NEUE RED KAMERA UPGRADEN! GEMINI 5K S35 MONSTRO 8K VV HELIUM 8K S35 * Bis zu EUR 12.850,- Preisvorteil bei der Rückgabe Ihrer aktuellen RED Kamera. Jetzt Informationen zum Programm beim Berater vor Ort anfordern! Teltec Wien Hetzendorfer Straße 53 1120 Wien +43 1 890 99 00 wien@teltec.at Teltec Salzburg Hartlebengasse MEDIA 10 +43 BIZ662 238 662 - 10 5020 Salzburg salzburg@teltec.at

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz