Aufrufe
vor 1 Jahr

MEDIA BIZ Oktober 2018 #234

  • Text
  • Streaming
  • Krampus
  • Dokumentarfilm
  • Livemixing
  • Tonmeistertagung
  • Grading
  • Urheberrecht
  • Orchestra
  • Bitmovin
  • Dolby
  • Musik
  • Vacano
  • Menschen
Photo+Adventure + Film+Video Wien • Urheberrecht • Jost Vacano • Vegetable Orchestra • IBC • bitmovin • Dolby Atmos live im Kino • Gruß vom Krampus • Color Grading • Tonmeistertagung • Livemixing-Workshop • VR Days • Women film women •... Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 9. November 2018 mit einer weiteren Vorschau auf die Photo+Adventure + Film+Video in Wien, einem Ausblick auf die Tonmeistertagung in Köln, weiteren Nachberichten von der IBC in Amsterdam und der cinec in München, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Virtual und Augmented Reality, Beleuchtungs- und Beschallungstechnik, Storytelling, Datensicherung und -speicherung, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 24. Oktober 2018 https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm MEDIA BIZ Branchenführer: https://www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: Print oder digital: 37 Euro (A) / 48 Euro (EU) Print + Digital: 44 Euro (A) / Euro 53 Euro (EU) https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm Branchentreff für Film+Video 2018 in Wien - Save the date - Photo+Adventure + Film+Video: 24. + 25. November, Messe Wien, Halle B + Messe Congress - eine Kooperation zwischen Photo+Adventure und MEDIA BIZ www.photoadventure.at/pa/film-video/ www.mediabiz.at/news/pa.htm www.mediabiz.at/P+A.htm www.photoadventure.at/netzwerken-und-netzwerker/

kurz meldungen & bündig

kurz meldungen & bündig zurück zum Inhalt Eine musikalische Weltreise für den guten Zweck In seinem TRAVELOGUE – Reiseberichten beschreibt der Tiroler Musiker Jochen Hampl, wie die Idee zu diesem Projekt geboren wurde, während einer Rodeltour zur Birgitzer Alm mit seinem britischen Freund. Bei einem wärmenden Tee auf der Alm erzählte Hampl seinem Freund, dass er meist nach der Rückkehr einer seiner zahlreichen Reisen zuhause Musik über das Erlebte komponierte. Diese „Reisemusik‘“ unter dem Titel Travelogue auf Tonträger herauszubringen, wie sein Freund empfahl, fand Hampl zwar auch spannend, sah aber, da er zu diesem Zeitpunkt nicht ‚Touring Act‘, war, sondern eher in der Theaterszene verankert, darin vorerst keine sinnvolle Verwertungsmöglichkeit. Die Idee ließ ihn aber nicht los und nahm letztendlich in Form eines facettenreichen Albums mit elf Tracks Gestalt an. Die gesamten Einnahmen aus den Downloads wird er der internationalen Fachorganisation für Menschen mit Behinderung, Licht für die Welt, spenden. „Trotz meiner Sehbehinderung von klein auf hatte ich das Glück, vieles von der Welt sehen zu dürfen, großartige Menschen kennenzulernen und fremde Kulturen zu erfahren“, so Hampl. „Als Dankeschön für dieses Glück möchte ich jetzt blinden Menschen und solchen mit Sehbehinderungen mit meiner Musik helfen und deshalb spende ich die gesamten Einnahmen aus diesem Album an Licht für die Welt.“ Hampl braucht seit seinem zweiten Lebensjahr eine starke Brille. Er wurde als Kind am linken Auge wegen Strabismus (Schielen) operiert. Erst mit Mitte 20 hat sich die Fehlstellung seiner Augen auf ein Normalmaß eingependelt. Nach langem Augentraining trägt er jetzt Brillengläser mit fünf Dioptrien. „Wie muss es erst Menschen gehen, die in den Armutsgebieten Afrikas vor allem wegen Grauem Star erblinden. Viele von ihnen könnten mit einer einfachen und kurzen Operation wieder sehen“, so Hampl, der mit seinem Werk dazu beitragen will. Der Innsbrucker Jochen „Yoshi“ Hampl teilte sich bereits die Bühne oder den Studiokopfhörer mit Adrian Belew, Pat Mastelotto, Richard Dorfmeister, Christoph Kurzmann oder Florian Bramböck. Er schrieb auch zahlreiche Kompositionen und Musikbeiträge für Theater (Staatstheater, Feinripp Ensemble, Haller Gassenspiele), zeitgenössischen Tanz (Eva Müller, Fotos: Samuel Plieger v.l.: Pat Mastelotto (King Crimson), Jochen Hampl, Samuel Plieger Paolo Baccarani), oder Filmmusik (z. b. für „Bewegtes Leben“ von Siegfried Steinlechner - ORF Wien). Der Multiinstrumentalist veröffentlicht zudem seit 1993 in regelmäßigen Abständen Musik unterschiedlicher Stilrichtungen auf CD, Vinyl oder als Download bei verschiedenen Labels. (z.B. Musicpark Records, Unsung Records.). TRAVELOGUE ist kein klassisches Best-of-Album, jeder Track bezieht sich auf eine Reise, beispielsweise „ATX“ nach Austin in Texas, „Lake Maninjau“ nach Sumatra, „Circus of Concinnity“ nach Chile oder „Bequest“ nach Kerala in Indien und ist somit auch eine Reise durch eine Vielfalt von Musikrichtungen. Vom ausgewogenen Popverständnis („Purple of“) über farbenfrohe Weltmusikelemente („Fasten“) bis hin zu mehr experimentellen Klängen („Car Key“) aus dem Reich des Ambient. Cover- und grafische Gestaltung wurden übrigens von Hampls 14-jährigem Sohn Samuel Plieger und das Mastering von seinem Bruder Didier, ebenfalls Musiker, bestritten. Zudem unterstützen dieses Projekt unter anderem Pat Mastelotto (King Crimson), Markus Reuter (Stick Men), der italienische Flügelhornist Luca Calabrese und der kurdische Sazspieler Hozan Temburwan das Klangbild mit ihren Beiträgen. Unter https://yoshihampl.bandcamp.com/album/travelogue kann man wählen zwischen dem Download des kompletten Albums (10 Euro) oder einzelner Stücke. https://yoshihampl.bandcamp.com/album/travelogue www.licht-fuer-die-welt.at www.facebook.com/lichtfuerdiewelt tonzauber übernimmt Lawo MC²36 tonzauber hat für sein neues Studio im Casino Baumgarten sowie für mobile Produktionen ein Lawo MC² 36 Mischpultsystem übernommen. Das System verfügt über eine Oberfläche mit 24 Fadern und ist auf den Betrieb bei 96 Kilohertz ausgelegt. 64 Mikrofoneingänge sind über Ravenna angebunden, die Verbindung zwischen Pult und Stagebox erfolgt wahlweise über normale Cat5e-Verkabelung oder Glasfaser. „Der Vorteil des MC² 36 liegt für uns vor allem in seinen kompakten Dimensionen und seiner Flexibilität, so dass wir von der mobilen Fotos: tonzauber Live-Übertragung bis zur Aufzeichnung in unserem neuen Studio mit einem System zahlreiche Anwendungsfälle abdecken können. Bei fast gleichen Maßen und Gewicht wie das bisher eingesetzte Yamaha DM2000 bietet es ein deutlich ergonomischeres Arbeiten und eine deutlich gesteigerte Klangqualität“, freut sich Georg Burdicek, Tonmeister und Inhaber von tonzauber. Die Feuertaufe bestritt das neue System nur 24 Stunden nach der Übernahme bei einer Aufnahme mit den Wiener Symphonikern und dem jungen Cellisten Narek Hakhnazaryan. www.tonzauber.com www.lawo.com MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt Waveform, Histogram und Vectorscope Monitoring für HDR Der HDR Image Analyzer liefert eine umfassende Reihe von Werkzeugen für die effektive Analyse der neuesten HDR Standards – einschließlich HLG, PQ und Rec.2020 – bei 4K/UltraHD/2K/HD Content Input von 4x 3G-SDI Streams, alles in einem praktischen Gerät mit 1RU Formfaktor. Der AJA Image Analyzer wurde in Zusammenarbeit mit Colorfront® entwickelt und unterstützt eine Fülle an Inputs von Kamera Log Formaten zu SDR (REC709), PQ (ST 2084) und HLG. Er bietet neben dem traditionellem BT.709 eine Farbraum Unterstützung für BT.2020. Der AJA Image Analyzer ist überall einsetzbar und passt mit seinem 1RU Formfaktor zu einer ganzen Bandbreite von Workflows. So bietet er die Zuverlässigkeit, die Sie für eine stimmige und planbare HDR Produktion und für das Mastering benötigen. Umfassender Input LOG, HDR Formate und SDR High Dynamic Range (HDR) und Wide Color Gamut (WCG) kommen in einer Vielfalt von Formaten. Bauen Sie auf den HDR Image Analyzer von AJA um sie alle abzudecken: Kamera Log Unterstützung: • ARRI® • Canon® • Panasonic® • RED® • Sony® Dynamikbereich Input: • SDR (REC 709) • PQ (ST 2084) • HLG Mehr erfahren unter | www.aja.com Farbräume: • BT.2020 • BT.709 3G-SDI Unterstützung: • 4x 3G-SDI mit bis zu 4K/UltraHD 60p • SDI Auto Signalerkennung Flexibles Monitoring und Analyse Gerät im 1RU Formfaktor zum Einbau im Rack Der HDR Image Analyzer von AJA wurde speziell entwickelt, um eine Vielzahl von Umgebungen mit einem praktischen und belastbaren Formfaktor mit 4x 3G-SDI für bis zu 4K/UltraHD 60p Input und Pass-Through zu bedienen: • Live Produktion • DIT Pipelines • Broadcast Monitoring • Post Produktion • QC Funktion für eine Vielzahl von Umgebungen • Final HDR Mastering • Waveform • Histogram • Vectorscope • Farbraum • Nit Light Level • Dateibasierendes Fehler-Logging mit Timecode Hauptmerkmale Monitor, Analyse, Loging der Ergebnisse Der AJA HDR Image Analyzer besitzt ein hochqualitatives, ultra-präzises UltraHD User- Interface für ein Display mit nativer Auflösung, welches ausschlaggebend für eine genaue Analyse Ihres Video Materials ist und holt so das meiste aus den Werkzeugen die Sie benötigen heraus: • Datenanalyse mit Advanced Pixel Picker • Advanced, Out of Gamut and Out of Brightness Detection with Error Tolerance

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz