Aufrufe
vor 8 Monaten

MEDIA BIZ März 2019

  • Text
  • Heritage
  • Euripe
  • Autovision
  • Queen
  • Animationsfilm
  • Diagonale
  • Musikmesse
  • Digital
  • Filme
  • Festival
  • Audio
Prolight+Sound und Musikmesse • Bilderbuch • Licht setzen • ISE • Tricky Woman • Diagonale • Yomeddine • Queen • Crossing Euripe Filmfestival Linz • Life of Brian • Film Heritage •... MEDIA BIZ Termine: https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm MEDIA BIZ Abo-Angebote ab 2019: Print: Euro 37 Österreich / Euro 48 Europa (EU) Print + Digital: Euro 44 Österreich / Euro 53 Europa (EU) Digital: Euro 37 (jeweils inkl. MWSt. und Versandkosten)

vorneweg E D I T O RIAL

vorneweg E D I T O RIAL Kluge Leserin, geschätzter Leser! wir hätten Ihnen so gerne eine Präzisierung der vom Wiener Bürgermeister Michael Ludwig und seiner Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler anlässlich der Verleihung des österreichischen Filmpreises von vielen Filmschaffenden als bemerkenswert betrachteten Ankündigungen, den österreichischen Film zumindest in Wien weiter massiv zu unterstützen, Ludwig sprach konkret von mehr Geld, in dieser Ausgabe präsentiert. Aber leider hat uns das Büro des Herrn Bürgermeister (noch) nicht einmal geantwortet. Wir sind jetzt nicht beleidigt, eh nicht, aber wahrscheinlich hat uns die Presseabteilung angesichts des von uns angekündigten Themas jene Priorität verliehen, die dem Thema Film generell anhaftet. Keine wirklich prägnant hohe, möchte ich mal sagen. Was ja klar ist, denn außer den paar hundert Filmschaffenden, die sich da an einem Mittwoch Ende Jänner im Festsaal des Wiener Rathauses versammelt hatten, interessiert das Thema eh niemanden. Wahlen lassen sich damit nicht gewinnen. Wobei der Sozialdemokrat Ludwig, der sich ja eher in der „Wiener Fläche“, also dort, wohin sich die eher gesellschaftspolitisch romantisch veranlagten Genossen aus den inneren Bezirken eher selten verirren, sowohl gedanklich als auch überhaupt, zu Hause fühlt, bei den Kulturschaffenden - differenzierter wird sein Aggregat, unterstelle ich jetzt mal, nicht ausfallen - ohnehin keinen Bedarf sieht, sich da besonders um Wähler bemühen zu müssen. Wen sonst, nachdem die Grünen eine immer noch unübersehbare Bretzen hingelegt haben? Dabei könnte man ganz konkret fragen, um wieviel er das Budget des Wiener Fonds aufstocken möchte. Bei gleichzeitiger Erhöhung der „alternativen“ Förderungen direkt über die Stadt Wien? Und ob er dem jedes Jahr erneut geäußerten Wunsch der Chefin der Vienna Film Commission nach einem Budget für Incentives für ausländische Produktionen, die in Wien Geld ausgeben wollen - oder müssen - , aber aus technischen Gründen oder einfach grundsätzlich weder um Geld vom ÖFI oder vom Wiener Fonds oder vom FISA ansuchen wollen. Trotzdem geben sie Geld in Wien aus. In Prag, Budapest oder in Belgien winkt dafür ein Repayment bis zu 40 Prozent, wobei die Modelle unterschiedlich sind, der Effekt aber immer der gleiche ist - die lokale Filmwirtschaft profitiert davon. Selbst der jüngste Film von Stefan Ruzowitzky wurde teilweise in Prag gedreht, unter anderem genau deshalb. Womit wir wieder beim Anfang wären, bei der Stadt Wien, deren Spitzen und deren Ankündigungen. Auf deren Verwirklichung wir alle hoffen und auch gerne warten. Bleiben Sie uns bitte auch weiterhin gewogen! Ihr Wolfgang Ritzberger zurück zum Inhalt Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 29. März mit einem weiteren Nachbericht von der ISE in Amsterdam und weiteren Ausblicken auf die Prolight + Sound und Musikmesse in Frankfurt und die NAB in Las Vegas, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Beleuchtungs- und Beschallungstechnik, Datensicherung und -speicherung, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... .Redaktionsschluss: 11. März 2019 Der MEDIA BIZ Branchenführer 2019 ist seit Anfang März verfügbar. impressum MEDIA BIZ Billrothstrasse 55/8 A-1190 Wien Telefon +43/1/403 35 83-0 E-mail mediabiz@mediabiz.at Homepage www.mediabiz.at Bankverbindung IBAN: AT88 1100 0044 8337 8800 • ATU 12884306 Blattlinie Unabhängige Zeitschrift für Medien, Kultur & Technik Medieninhaber & Verleger bergmayer & partner PRODUCER OG Billrothstrasse 55/8 A-1190 Wien Herausgeber Sylvia Bergmayer, Billrothstrasse 55/8 A-1190 Wien • HG Wien FN 74679y • DVR 0550922 Verlagsleitung Sylvia Bergmayer (anzeigen@mediabiz.at) Chefredaktion Wolfgang Ritzberger (redaktion@mediabiz.at) Herstellungssort Wien Verlagsort Wien Layout & Grafik Impuls Art (produktion@mediabiz.at • isa@impulsart.sk) telefon +421/905/628 636 Hersteller Samson Druck Ges.m.b.H., A-5581 St. Margarethen 171 Offenlegung gemäss § 25 Mediengesetz: Herausgeber Sy lv i a Bergm ay er Medieninhaber (Verleger) bergm ay er & pa rt n er PRODUCER OG Unternehmens gegenstand Die Herausgabe von Zeitschriften Geschäftsführer Sylvia Bergmayer, Georg Burdicek Anzeigenleitung Sylvia Bergmayer Adresse für alle Billrothstrasse 55/8 A-1190 Wien, Tel.: 01/403 35 83 Grundlegende Richtung gemäss § 25, Absatz 4 MEDIA BIZ ist ein parteifreies und unabhängiges Fachmagazin für Medien, Kultur & Technik und betrachtet sich als Plattform für die Audio-/Video-/TV-/Film-, Event- & Medien-Branche. neben aktuellen und allgemeinen Informationen bzw. Berichten aus diesen Bereichen finden sich in media BIZ auch fach- und sozial kritische Beiträge und Impulse. MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt meldungen kurz & bündig + + + + + Stipendium für Film in Villach Das Land Kärnten vergibt in Zusammenarbeit mit der Stadt Villach wieder ein mit 3.600 Euro dotiertes Stipendium (1. Juli bis 30. September 2019) für Film (1.200 Euro /Monat) inklusive Wohnmöglichkeit und Arbeitsplatz in Villach. Antragsberechtigt sind sowohl aufstrebende als auch etablierte Filmschaffende. Förderungswürdig sind die Herstellung eines Kurz-, Dokumentar-, Kunst- oder Animationsfilms beziehungsweise die Drehbuch- oder Stoffentwicklung (offen für alle Formate). Die eingebrachten Projekte müssen nicht zur Gänze während des Stipendienaufenthalts verwirklicht werden. Zum Beispiel ist auch die Fertigstellung eines zuvor begonnenen Projekts möglich. Einreichschluss: 15. März 2019. Die Ergebnisse der während des Aufenthalts entstandenen Arbeit werden im Rahmen des K3 Filmfestivals (www.k3festival.com) im Dezember präsentiert. www.kulturchannel.at/ausschreibungen/artikel/land-kaernten/artikel/ stipendium-fuer-filmschaffende/ RØDE Ambisonic-Mikrofon NT-SF1 Das erstmals auf der NAB 2018 vorgestellte Ambisonic-Mikrofon NT-SF1 ist in gemeinsamer Entwicklungsarbeit des australischen Pro- Audio Herstellers Røde Microphones und von SoundField entstanden. Der englische Traditionshersteller ist seit 2016 ebenfalls Teil der Freedman Electronics Group, die neben Røde und SoundField unter anderem Marken wie Aphex oder Event Electronics unter einem Dach vereint. Fotos: Røde Im massiven Messinggehäuse mit kratzfester Keramikbeschichtung birgt das NT-SF1 vier eigens dafür entwickelte ultra-rauscharme Echtkondensator-Kleinmembrankapseln in Tetraeder-Anordnung. Die vier Nierenkapseln liefern einen nahezu linearen Frequenzgang und decken dank ihrer Tetraeder-Anordnung das akustische Umfeld komplett ab. Die Kombination mit der ebenfalls neu entwickelten Elektronik ermöglicht einen minimalen Ersatzgeräuschpegel von nur 15 dBA bei gleichzeitig hoher Empfindlichkeit von 30 mV. Somit bietet sich das NT-SF1 auch ideal für leise Schallquellen an, gegebenenfalls unterstützt durch durchschnittliche Vorverstärker. Der Lieferumfang im stabilen Formkarton umfasst eine Mikrofonhalterung, einen Korbwindschutz, einen Fellwindschutz sowie das auf 4x XLR3M ausgeführte Anschlusskabel. Damit bietet Røde in einer für ein Ambisonic-Mikrofon mit Broadcast-Qualität erschwinglichen Preislage ein professionelles Set für 360-Grad-Aufnahmen, 3D-Audio, VR-Sound und Immersive Audio an. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 1.100 Euro (inkl. MwSt.). Das Røde NT-SF1 ist ab sofort unter anderem bei X-art in Pinkafeld erhältlich. www.rode.com, www.x-art.at Film+Video @ Photo+Adventure 9. + 10. November 2019 • eigens gebrandeter Ausstellungsbereich • Bühne mit Live-Shows • Fachvorträge, Seminare, Workshops • Meeting Lounge Ab 2018 jährlich in Wien: Film+Video – der neue Branchentreff im Rahmen der Photo+Adventure - eine Kooperation mit MEDIA BIZ. Kontakt: video@photoadventure.at www.photoadventure.at • www.mediabiz.at/P+A.htm MEDIA BIZ

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz