Aufrufe
vor 8 Monaten

MEDIA BIZ März 2019

  • Text
  • Heritage
  • Euripe
  • Autovision
  • Queen
  • Animationsfilm
  • Diagonale
  • Musikmesse
  • Digital
  • Filme
  • Festival
  • Audio
Prolight+Sound und Musikmesse • Bilderbuch • Licht setzen • ISE • Tricky Woman • Diagonale • Yomeddine • Queen • Crossing Euripe Filmfestival Linz • Life of Brian • Film Heritage •... MEDIA BIZ Termine: https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm MEDIA BIZ Abo-Angebote ab 2019: Print: Euro 37 Österreich / Euro 48 Europa (EU) Print + Digital: Euro 44 Österreich / Euro 53 Europa (EU) Digital: Euro 37 (jeweils inkl. MWSt. und Versandkosten)

prolight+sound messe+

prolight+sound messe+ musikmesse zurück zum Inhalt Die neuen Modelle VXC2F und VXC8S von Yamaha sollen im Laufe des Jahres 2019 lieferbar sein. sich dank ihrer breiten Streuung (Dispersion) kombiniert mit guten Leistungsmerkmalen und Daniel Haaksmann: With Love, from Berlin Man Recordgins (DE) Der Berliner DJs und Musikproduzent hat es geschafft hat, lokale Musiktrends aus aller Welt über die von ihm erstellten Compilations einem breiten Publikum bekannt zu machen. Viele der Gastmusiker seines neuen, mittlerweile dritten Albums hatte Haaksman auf seinen zahlreichen DJ-Reisen, auf Festivals oder einfach in Clubs kennengelernt. Mittlerweile leben viele dieser Freunde in der für die Kreativbranche anziehenden Stadt Berlin, darunter Robert Owens (USA), Paul St.Hilaire (Dominica) oder Coco Maria (Mexico). Und so entschloss sich Haaksman, mit seinen Weggefährten “With Love, From Berlin” aufzunehmen, um den Sehnsuchtsort Berlin musikalisch zu beschreiben und den gewaltigen Wandel Berlins in den vergangenen 20 Jahren zu dokumentieren. Dementsprechend bunt und vielseitig sind die neun Tracks des Albums geworden. Principleasure: „I“ Principleasure (US) Der aus Los Angeles stammende Musiker Principleasure sorgt seit einiger Zeit in der Produzentenszene für großes Aufsehen. Mit einer EP-Trilogie hat er seinen ganz eigenen Soundkosmos definiert, angesiedelt in der Grauzone zwischen Dancefloor und harten After Hours-Technobrettern. Nun folgt der Longplayer. Bei seinen Produktionen setzt Principleasure ausschließlich auf analoge Synthesizer, Drum Computer und Effektgeräte, die einen ganz eigenen, nämlich nostalgisch-warmen und manchmal aber auch grobschlächtigen Klang haben. Dadurch erhalten die Tracks eine spezielle Färbung, deren Ursprung wohl kaum bewusst wahrgenommen wird. Das Ergebnis ist eine dystopisch dichte Stimmung von langsamen Elektronik-Tracks, das an Science Fiction- Soundtracks erinnert. Foto: Yamaha einem weiten Übertragungsbereich optimal für Hintergrundmusik. Praktisch sind bei den Boxen auch magnetische Gitter, Tragegriffe und die wahlweise in Schwarz oder Weiß ausgeführten Endlackierungen (beide überlackierbar). Zum optionalen Zubehör gehört das Hängemontage-Kit PK-C4, welches ebenfalls in Schwarz und Weiß (überlackierbar) erhältlich ist. Der 325 Millimeter breite und 315 Millimeter tiefe VXC8S, ebenfalls für Hintergrundmusik konzipiert, verfügt über einen Übertragungsbereich von 44Hz - 280Hz. Dank ihrer Bandpassbauweise eignen sich die Subwoofer optimal für Einzelhandelsgeschäfte und größere Restaurants, bei denen eine zusätzliche Tiefenwidergabe benötigt wird. www.yamahaproaudio.com tipps Reviews by The Big Kaminsky Fred und Luna: Im Tiefenrausch Compost Records (DE) Hinter dem Pseudonym Fred und Luna verbirgt sich der Allroundkünstler Rainer Buchmüller, der neben seiner Tätigkeit als Musikproduzent auch als Fotograf, Filmschaffender, Lektor und Poet arbeitet. Das neue Album seines Kunstprojekts Fred und Luna zeichnet sich durch seinen verträumten Charakter aus. Nun sind chillige Alben keine Seltenheit, bei Fred und Luna es ist vor allem die Mischung, die den Unterschied ausmacht: Repetitive Rhythm Sections, mühelos eingeflochtene Melodien und passende, sanfte Elektronik sind die Hauptzutaten von Buchmüllers Mix. Die größtenteils instrumentalen Tracks nehmen deutliche Anleihen beim deutschen Krautrock der 60er Jahre, die zeitgenössischen Arrangements verleihen dem Ganzen dann eine einzigartige Färbung. Ergebnis ist ein sehr entspanntes Album, das auch die Zuhörer einlädt, diesen Weg zu gehen. Boy Harsher: Careful Nude Club Records (US) Melancholische Synthies treffen auf harshe Industrial Beats: Boy Harsher, gegründet 2014, sorgen für den kaputten (und verspäteten) Soundtrack der unterkühlten, vom Kalten Krieg geprägten 80er Jahre. Das Duo aus Northampton, Massachusetts erschafft intensive und fesselnde Klangwelten. Augustus Muller entwickelt den Unterbau der Tracks aus präzisen, kraftvollen Beats und sägenden Synthies, während Jae Matthews dazu wahlweise ätherisch haucht, singt oder sich einfach die Seele aus dem Leib schreit. Die elektrisierenden Tracks avancierten nicht nur im Neo Dark Wave- Kreisen zu echten Untergrund-Hits. Auf „Careful“ geht es um Liebe und was sie einem geben kann: Angst und Freude, Zärtlichkeit und Schmerz. Und einen Schritt weiter, in Richtung Dunkelheit, im Gleichklang mit den Synthesizer-Arrangements. MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt Is this the real life? .. Fünf Nominierungen – unter anderem in den Kategorien „Bester Hauptdarsteller“ und „Bester Film“ - krönen den majestätischen Erfolg von „Bohemian Rhapsody“ (Anm.: Der Redaktionsschluss lag vor den Oscar- Verleihungen). Zum Ruhm gesellen sich 850 Millionen Dollar globales Einspielergebnis des damit erfolgreichsten Musiker- Biopics aller Zeiten als Krönung des monumentalen Erfolgs im 50. Jahr seit Gründung einer der legendärsten Rockbands der Musikgeschichte. „Thank You Freddie Mercury for giving me the joy of a lifetime! This is for and because of you, gorgeous“, widmete Rami Malek seinen Golden Globe als bester Hauptdarsteller jenem Mann, für dessen Verkörperung er diesen Preis erhalten hat. Nicht minder freuten sich Produzent Graham King und die Queen-Gründungsmitglieder und Executive Producers, Ausnahmegitarrist Brian May (71) und Schlagzeuger Roger Taylor (69), über den „Globe“ für den besten Film. Rami Malek Foto: 2oth Century Der ägyptisch-stämmige US- Amerikaner Rami Malek gewinnt derzeit jeden wichtigen Schauspielpreis für diese „Rolle seines Lebens“, unter anderem bei den britischen BAFTAs und den Hollywood Screen Actors Guild Awards. „Diese Power von Mercury“, die in der fast überirdischen Interpretation der Queen-Songs steckt, habe er während einem Jahr Vorbereitungszeit auch in sich gespürt und wohl „von ihm bekommen“, meint Malek bei den SAG-Awards. Wahrhaftig und mit Leichtigkeit öffnet uns Malek das Seelentor zum verletzlichen, getriebenen, zerrissenen und Konventionen sprengenden Menschen Farrokh Bulsara, der als Freddie Mercury zum Rocktitan und Superhelden der Weltbühne wurde. „Wir sahen beim ersten Treffen mit Rami sofort Freddie in ihm und konnten seine Leidenschaft dafür fühlen“, bestätigt Brian May die richtige Wahl des Hauptdarstellers. Mit ihren bahnbrechenden Shows, gigantischen Lichteffekten und extravaganten Designer-Outfits von unter anderem Zandra Rhodes galt Queen Freddie Mercury Foto: Universal Music bereits 1974 als extrem visuelle Band. Queen komponierten Songs und Musik zu den 80er Fantasy-Klassikern „Flash Gordon“ und „Highlander“. Nur eine Frage der Zeit, bis sie sich nach zahlreichen herausragenden Band-Dokus an ihre eigene Film-Biograpfie wagten. Zehn Jahre Entwicklung, Besetzungsschwierigkeiten (unter anderem waren Johnny Depp und Sacha Baron Cohen als Mercury im Gespräch) und viele Drehbuchfassungen führten im Herbst 2017 endlich zum Drehbeginn. Regisseur Bryan Singer („X-Men“) wurde aufgrund heftiger Differenzen wenige Wochen vor Drehende durch Dexter Fletcher ersetzt. Fletcher zeichnet auch für das kommende Elton-John-Biopic verantwortlich. Elton John war ein Intimfreund Mercurys. Seine Version von Bohemian Rhapsody gemeisam mit Axl Rose beim „Freddie Mercury schaffen biopic „Is this just Fantasy?“ twitterte die Academy of Motion Pictures die Ankündigung von Queens Live- Performance als Highlight der diesjährigen Oscar- Verleihung. Text: Wolfgang Liemberger 20th Century Fox Home Entertainment Blu-ray, DVD, Download und Vinyl 20th Century Fox Home Entertainment bietet „Bohemian Rhapsody“ in vielfältigen Formaten an: Als Download in HD und SD bereits jetzt, ab Mitte März als Blu-ray, 4K Ultra HD Blu-ray, Blu-ray Steelbook und limitiertes 24-seitiges Blu-ray Artbook sowie als DVD und Video-On-Demand. Die Blu-ray-Fassungen bieten Bonusmaterial wie die Doku-Featuretes: „Wie aus Rami Malek Freddie Mercury wird“ und „Der Look und Sound von Queen“. Besonderes Highlight ist die „Komplette Live Aid Movie Performance“, welche als Zugabe zur Kinoversion auch die Klassiker „We Will Rock You“ und „Crazy Little Thing Called Love“ bietet. „Live Aid“ ist auch auf der DVD enthalten. Das Doppel-Vinylalbum „Bohemian Rhapsody - Original Soundtrack“ (Universal Music International) umfasst 22 Hit-Klassiker in teils neuen oder unveröffentlichten Studio- wie Live- Versionen und belegt Platz eins der US-Billboard Vinyl Charts. Universal International Music MEDIA BIZ

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz