Aufrufe
vor 8 Monaten

MEDIA BIZ März 2019

  • Text
  • Heritage
  • Euripe
  • Autovision
  • Queen
  • Animationsfilm
  • Diagonale
  • Musikmesse
  • Digital
  • Filme
  • Festival
  • Audio
Prolight+Sound und Musikmesse • Bilderbuch • Licht setzen • ISE • Tricky Woman • Diagonale • Yomeddine • Queen • Crossing Euripe Filmfestival Linz • Life of Brian • Film Heritage •... MEDIA BIZ Termine: https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm MEDIA BIZ Abo-Angebote ab 2019: Print: Euro 37 Österreich / Euro 48 Europa (EU) Print + Digital: Euro 44 Österreich / Euro 53 Europa (EU) Digital: Euro 37 (jeweils inkl. MWSt. und Versandkosten)

kurz meldungen & bündig

kurz meldungen & bündig zurück zum Inhalt Neuer Klang im Wiener Metropol Besucher wie Künstler wissen das spezielle Flair dieser behutsam revitalisierten Wiener Kultstätte in Wien Hernals zu schätzen. Für Beschaller ist diese Veranstaltungsstätte, die auf eine lange Geschichte zurückblickt – schon im Jahr 1860 wurden im großen Saal Bälle und andere Veranstaltungen abgehalten – mit ihren besonderen räumlichen Gegebenheiten eine wahre Herausforderung. Das Metropoldi, eine der insgesamt drei Bühnen, bietet mit 100 Sitzplätzen Raum für Kleinkunst, Ausstellungen oder Lesungen. Doppelt soviel Kapazität bietet die Pawlatschenbühne, die in den Sommermonaten bespielt wird. Das Metropol - die Hauptbühne mit dem großen Saal mit einer Kapazität von 700 Steh- beziehungsweise 550 Sitzplätzen - ist geprägt von sechs Säulen und einer nach drei Seiten offenen Bühne, um die die Sitzplätze im 270-Grad-Winkel angeordnet sind. Ungewöhnlich sind zudem die vergleichsweise geringe Raumhöhe und auch die Raumakustik mit kurzer Nachhallzeit bei ausgeprägter Diffusität im leeren Raum. Mit der Lösung dieser anspruchsvollen Beschallungsaufgabe wurde letztes Jahr, nachdem in den vergangenen Jahren bereits verschiedene Modernisierungen durchgeführt worden sind, der langjährige österreichische Vertriebspartner von Alcons Audio betraut. Das Wiener Unternehmen Pro Performance konnte sich mit einem Set-up aus Alcons Audio RR12 Point-Source-Array-Systemen und universell einsetzbaren Alcons VR12 im Rahmen einer Demo gegen den Mitbewerb durchsetzen. Zunächst installierte das Metropol allerdings nur RR12 mit 120-Grad-Abstrahlverhalten für den Hauptbereich. „Das Hauptaugenmerk der Verantwortlichen im Metropol Theater lag auf einer sehr guten Sprachverständlichkeit und Metropol Bühne mit RR12 geflogen Auflösung, die auch bei hohen Schallpegeln erhalten bleiben sollten“, erklärt Wolfgang Sauter, Inhaber von Pro Performance, der auch die Demo im Metropol durchführte. „Aufgrund der geringen Raumhöhe und der damit verbundenen Sichtbeschränkungen durch die Lautsprecher im Bühnenbereich spielte zudem die Optik eine wichtige Rolle. Da das Publikum überdies sehr nah an den Lautsprechern sitzt, kam auch der asymmetrischen vertikalen Abstrahlung wesentliche Bedeutung zu.“ Insgesamt wurden letztendlich auf der großen Bühne acht Alcons RR12 und vier BF302 mkII Subwoofer installiert, die von zwei Sentinel10 Systemverstärkern angesteuert werden. Andreas Früchtl, langjähriger Techniker im Metropol, zeigt sich zufrieden mit der Installation: „Aus meiner Sicht war die Entscheidung für Alcons Audio unter Beachtung der erwähnten Kriterien absolut richtig, da kein anderes Produkt diese in dem Ausmaß erfüllte wie die RR12. Und wie sich nach nun mittlerweile mehrmonatigem Betrieb gezeigt hat, sind alle bisherigen Künstler und deren Techniker mit dem System ebenfalls sehr zufrieden. Es gab keine einzige wie auch immer geartete Beschwerde. Wie ich über diverse Künstler erfahren habe, fällt auch die Resonanz des Publikums sehr positiv aus.“ Bis Ende März ist im Metropol die in London 2014 uraufgeführte, mit dem Laurence-Olivier-Preis ausgezeichnete Komödie „The Play that goes wrong/Es wird schon schief gehen“ von Jonathan Sayer/Henry Shields/ Henry Lewis zu sehen. www.wiener-metropol.at www.properformance.at www.alconsaudio.de www.fruechtlacoustic.com Foto: Lalo Jodlbauer AutoVision: Call for entries Seit mehr als 25 Jahren prämiert das AutoVision Festival alle zwei Jahre die weltbesten Film- und Multimediaproduktionen aus der Automobilindustrie mit OttoCar-Trophäen in Gold, Silber und Schwarz. Der Veranstalter lädt Filmschaffende, Agenturen, TV-Sender und Auftraggeber aus der gesamten Automobilbranche sowie Studierende dazu ein, ihre kreativen Beiträge zur 14. Ausgabe des Festivals einzureichen. Zur Auswahl stehen folgende Kategorien: Werbespots (TV & Kino), TV Formate, Websites, Online / Interactive / Multimedia, Corporate Filme & Videos, Production Arts & Crafts und Studenten. Insgesamt stehen 42 Kategorien zur Einreichung zur Verfügung, darunter die neuen Kategorien „Mobilitätsdienstleistungen (Carsharing, Mietautos, Ridesharing etc.)“, „Social Media & Kurzvideos“ und „Bestes Sounddesign“. Seit 2017 können auch 360-Grad- und VR-Produktionen in den Wettbewerb geschickt werden. Ende der Einreichfrist: 8. Mai 2019. Die internationale Jury, zusammengesetzt aus Fachleuten aus der Wirtschaft, der Agenturbranche, aus Filmproduzenten und Medienexperten, bewertet alle Einreichungen. Die höchsten Auszeichnungen des Festivals sind der „Grand Prix für Film“ und der „Grand Prix für Interactive & Multimedia“. Die Preisverleihung des Festivals findet am 12. September 2019 im Rahmen eines der größten Events der Branche, der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main, statt. www.auto-vision.org Foto: Filmservice International, Stephan Huger Blustream: Modulare 4K 16x16 Matrix Der australische Hersteller von Signalmanagementgeräten bietet mit der neu vorgestellten 16 x 16 Matrix nun Foto: Blustream auch eine modulare Plattform für größere Installationen. Das bereits für die 8 x 8 Version verfügbare umfassende Programm an VGA-, HDMI-, HDBaseT-, IR- und RS-232-Ein- und Ausgangskarten ist zur neuen Matrix kompatibel. Neben der universellen Skalierbarkeit und auch späteren Ausbaubarkeit kann optional auch Audio Breakout mit einstellbarem Vorverstärker implementiert werden. RS232-Pass-Through zur Steuerung entfernter Geräte, ein Webbrowser–Interface zur Programmierung und Steuerung sowie simultane HDMI-/ HDBaseT Ausgangskarten runden das 4HE große Gerät ab. www.studiokonzept.at MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt meldungen kurz & bündig Geschäftsführerwechsel bei DirectOut Der deutsche Hersteller von hochwertigem Pro Audio und Rundfunk-Equipment hat zum Jahreswechsel Veränderungen innerhalb der Struktur und Führung des Unternehmens angekündigt. Mit Wirkung zum Jänner 2019 ist Claudio Becker-Foss technischer Leiter und Geschäftsführer der GmbH geworden. Er übernimmt beide Positionen von Stephan Flock, dessen Fokus nun auf Forschung und Entwicklung im Bereich von FPGA-basiertem Hardware- und DSP-Design liegt. Als Mitbegründer von DirectOut agierte Becker-Foss von Anbeginn als Produktmanager und Softwareentwickler. Im Laufe der vergangenen Jahre war er innerhalb der Firma als Spezialist für netzwerkbasierende Übertragungstechnologien wie RA- VENNA, Dante und SoundGrid verantwortlich. Foto: DirectOut V.li.: Jan Ehrlich (CEO), Stephan Flock, Claudio Becker-Foss (CEO/CTO), Christian Müller (CPO) Wie bisher wird die Funktion des CTO bei Direct Out auch mit der Position eines Geschäftsführers kombiniert. Zusammen mit Jan Ehrlich, seit 2014 bei DirectOut als Geschäftsführer und Vertriebsleiter tätig, wird Claudio Becker-Foss nun für strategische Technologieentscheidungen verantwortlich sein. www.directout.eu Richard Redl ergänzt das Team von Habegger Richard Redl, geschäftsführender Eigentümer der Event- Corp OG aus Mödling, ist seit Anfang 2019 als Eventtechnik-Profi Teil des Habegger Teams und bleibt seinen Kunden als Betreuer und Projektleiter der Habegger Austria erhalten. „Mit diesem Neuzugang konnten wir alle Eventtechnik-Kunden und einen Großteil des Materialpools von Event-Corp OG integrieren und Richard Redl als Eventtechnik-Profi für uns gewinnen“, freut sich Tibor Fehle, geschäftsführender Gesellschafter von Habegger Austria. Die Event-Corp OG bleibt am Standort in Mödling bestehen, betreut aber keine Eventtechnik-Kunden mehr. Nicole Stigler führt den Geschäftszweig der Werbetechnik unter dem Namen „die Schilderei“ jedoch unverändert weiter. Auch die Firma Lichtklang wird V.li.: Richard Redl und Tibor Fehle unter der Leitung von Lukas Siman am Standort in der Mödlinger Hauptstraße unverändert weiter geführt. www.habegger-austria.at Foto: SchagerL RØDE NT-SF1 Ambisonic-Mikrofon Listenpreis im Set €1.099,- (inkl. MwSt.) 360°-Aufnahmen 3D-Audio VR-Sound und vieles mehr ProTools-Plugin gratis TOOLS UND TECHNIK FÜR AUDIO & VIDEO · STORAGE SYSTEME · SERVICE & SUPPORT X-ART ProDivision GmbH · 7423 Pinkafeld Mediastrasse 8 &03357-43801 www.x-art.at

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz