Aufrufe
vor 1 Jahr

MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018

  • Text
  • Wirtschaft
  • Arbeitsmodelle
  • Vidaflex
  • Musikszene
  • Drohnen
  • Wirtschaftsfilmtage
  • Festival
  • Contest
  • Nab
  • Wien
  • Kategorie
  • Menschen
  • Welt
  • Kurz
  • Musik
  • Verity
  • Nashville
  • Heiduschka
  • Festivals
MEDIA BIZ Juni / Sommer: Eurovision Song Contest – ein Blick hinter die Kulissen • NAB Las Vegas • Prolight + Sound und Musikmesse Frankfurt • Dampfradio • Vidaflex • World Media Festival • Indoor-Drohnen • Internationale Wirtschaftsfilmtage • Musikszene • ... Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 31. August 2018 mit einer Vorschau auf die IBC in Amsterdam und auf die cinec in München, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Virtual und Augmented Reality, Beleuchtungs- und Beschallungstechnik, Storytelling, Datensicherung und -speicherung, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 13. August 2018 https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm Save the date: Photo+Adventure + Film+Video Wien 2018: 24. + 25. November, Messe Wien, Halle B + Messe Congress - eine Kooperation zwischen Photo+Adventure und MEDIA BIZ: Branchentreff für Film+Video 2018 in Wien https://www.mediabiz.at/news/pa.htm Ausstellerinformationen anfordern: messe@mediabiz.at MEDIA BIZ Branchenführer: https://www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ JAHRESABONNEMENT (acht Ausgaben pro Jahr): Print: Euro 37 Österreich / Euro 48 Europa (EU) Print + Digital (ab Herbst 2018): Euro 44 Österreich / Euro 53 Europa (EU) Digital (ab Herbst 2018): Euro 37 (inkl. MWSt. und Versandkosten) abo@mediabiz.at Datenschutz: https://www.mediabiz.at/ds.htm

national messe

national messe association of broadcasters Nachdem die NAB Show in den Jahren 2015 bis 2017 jeweils rund 103.000 Besucher verzeichnen konnte, erfuhr die wichtigste Branchenmesse für Film-, Video- und Broadcast- Technik erstmalig einen Besucherrückgang – und zwar um rund 10 Prozent. Volle Hallen Die Hallen wirkten voll, dennoch erlebten die Veranstalter erstmalig einen spürbaren Besucherrückgang, den sie jedoch nicht weiter kommentierten. Auf erste Verkündungen von mit den Vorjahren vergleichbaren Besucherzahlen folgten verhältnismäßig lange Zeit später die offiziellen Zahlen. Insgesamt nahmen 93.171 Fachbesucher (2017: 103.443) aus 153 Ländern (2017: 161) an der NAB teil. Im Gegensatz zur sinkenden Besucherzahl war die Zahl der Aussteller erfreulicherweise von 1.518 (2017) auf 1.718 angestiegen. Canon stellte neben der Cinema-Kamera EOS C700 FF eine Erweiterung der Modellpalette der 4K-Monitore vor. Die neuen Varianten DP-V1711 und DP-V2421 bieten nun 12G-SDI-Eingänge. Die für die Auslieferung im Herbst angekündigte Serie UH- zurück zum Inhalt ren anpassungsfähigen Hardwaremodulen, darunter das Cy- GWY-Gateway mit dem offenen Ember+-Steuerungsprotokoll und einer Schnittstelle zu einem VSM (Virtual Studio Manager) und Videoprozessoren wie dem Lawo V__pro8. www.cyanview.co FOR-A Mit bis zu 80 Eingängen/32 Ausgängen oder 64 Eingängen/48 Ausgängen in 12G-SDI eignet sich der 4K-Videomischer HVS- 6000 ideal für Anwender, die Erstaussteller auf der NAB: CyanView mit dem Mini- Kamerasystem Cy-Stem für Broadcast und Cinema. 2019 findet die NAB von 6. bis 11. April wie immer im Las Vegas Convention Center statt – einen Tag nach dem letzten Messe-Tag der Prolight + Sound und Musikmesse in Frankfurt. www.nabshow.com Foto: CyanView Die neue UHDgc-Serie von Canon, bietet besonders stabile Qualität bis zum Bildrand. Dgc von laut Canon einfach bedienbaren 4K-Broadcast-Objektiven umfasst drei 2/3-Zoll B4 ENG/EFP-Optiken: CJ14ex4.3B IASE S, CJ18ex7.6B IASE S und CJ24ex7.5B IASE S. Diese orientieren sich in Hinblick auf die Brennweitenbereiche an der HDxs-Serie und werden als preisgünstige Alternative für die 4K-Produktion unterhalb der Premium UHDxs-Serie angeboten. Ebenfalls neu ist die 4K-Box-Optik UHD Digisuper 66 UJ66x9B mit einem Brennweitenbereich von 9 bis 1200 Millimeter. Die neue Innenfokussierung mit gleitenden optischen Elementen (Floating System) sorgt für eine weitere Verbesserung der Auflösung. www.avisys.at, www.canon.at CyanView stellte nach seinem ersten erfolgreichen Auftritt auf der IBC 2017 nun auch erstmals auf der NAB sein komplett IP-basierendes universelles Mini-Kamerasystem Cy-Stem für Broadcast und Cinema vor. Es besteht aus dem universellen Remote-Control- Panel Cy-RCP für die Steuerung mehrerer Kameras und mehre- Foto: Canon von HD auf 4K aufrüsten wollen. Zudem bietet er Skalierbarkeit für den Übergang auf 8K. Ein weiteres Modell, der HVS-6000M mit zwei Mix/Effekt- Ebenen, bietet bis zu 32 Eingänge/24 Ausgänge in 12G-SDI. Der neue HVS-6000-Videomischer verfügt über drei Mix/ Effektebenen mit vier Keyern pro M/E sowie über zwei Kanäle für Multi-Viewer oder vier Kanäle für DSK. Zu den weiteren Features zählen Farbkorrektur für Eingangs- und Ausgangsvideo, Framebuffer, wechselseitige HDR- und SDR-Konvertierung und Up/Down-Konvertierung. Für künftige Anforderungen ist der HVS-6000 bestens gerüstet, unter anderem bietet er die Option der Montage von IP-Schnittstellen auf seinen I/O- Steckplätzen. GearBox-Funktionalität steht für I/O zur Verfügung, um den Systemaufbau zu ermöglichen. Der HVS-6000 bietet integrierte Managementfunktionen im Zusammenspiel mit anderen FOR-A 12G-Produkten - darunter auch der MFR- 6000 12G Routing Switcher und MV-4300 12G Multi-Viewer - zur einfachen Erstellung von 12G- SDI-Systemlösungen. www.avisys.at MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt national association messe of broadcasters Lawo feierte die Weltpremiere seines Monitoring- und Telemetrie- Tools smartDASH, einer herstellerunabhängigen Software-Suite zur Visualisierung von sowohl Netzwerk als auch Media- Streams in IP-, SDI- oder hybriden WAN / LAN-Broadcast- Infrastrukturen. Basierend auf einem UNIX-Betriebssystem verwendet diese software-basierte Netzwerklösung eine leistungsfähige und belastbare Datenbank, welche jeden Aspekt des Netzwerkbetriebs einfach dokumentieren und schnell durchsuchen lässt – von einer einfachen Kabel- ID-Nummer bis zum Pfad eines Multicast-Streams über ein transnationales Wide Area Netzwerk (WAN) mit mehreren Hops. Durch die Nutzung einer umfangreichen Bibliothek von Hardware-Kommunikationsprotokollen fragt das System zudem automatisch bestehende wie auch ruhende Netzwerk- und Stream-Verbindungen ab, um ebenso umfassende wie intuitiv erfassbare grafische Repräsentationen einer COTS-SDI-Hybrid- Infrastruktur zu erstellen. Ergänzend zur Darstellung des Packet Pacing außerhalb des Delivery-Netzwerks unterstützt smartDASH mit seinen integrierten Deep-Packet-Inspection-Microservices die Überwachung und Dekodierung einer breiten Palette von Medienformaten, von OTT-/ABR-Streams mit niedriger Bitrate bis hin zu unkomprimierten ST2110 Produktions-Streams. Dieser Ansatz bietet durch die kombinierte Ansicht von Netzwerk Telemetrie und Media-Flows auf einem Bildschirm dem operativen Personal eine einzigartige Sichtbarkeit der IP-Installation. smartDASH lässt sich in lokalen (on-prem), privaten oder öffentlichen Cloud-Diensten betreiben, während sich smartDASH dem User mithilfe von HTTP- Zugriff über einen Browser als ressourcenlose Client- Installation (Zero-Footprint- Installation) darstellt. Als skalierbare Software-Lösung stellt smartDASH Daten aus allen Bereichen eines Mediennetzwerks zur Verfügung und dokumentiert alle Aspekte des Netzwerks und seiner unterstützenden Infrastruktur. Es visualisiert präzise Konnektivität und Bandbreitennutzung, erkennt und verfolgt Live-Media-Flows von der Quelle bis zum Ziel und konvertiert Netzwerk- und Mediendaten in verwertbare Informationen. Die Telemetry-Agents des Systems bieten Echtzeitkommunikation und -telemetrie mit verschiedenen COTS-Switchplattformen sowie anderen Fremdgeräten. Zudem generieren sie sowohl In-Betrieb- wie auch Außer-Betrieb-Meldungen. Alle Parameter, einschließlich der leistungsstarken Deep- Packet-Inspektion gemischter Media-Flows, werden in konfigurierbaren, umfassenden sowie intuitiv erfassbaren Dashboards angezeigt. Darüber hinaus verwaltet smartDASH das Geräteinventar (inklusive hot und cold Spares) und ermöglicht die Verwaltung von CAPEX- und OPEX- KPIs zur Ermittlung der Gesamtkosten (TCO). Der herstellerunabhängige Ansatz der smartDASH-Lösung bietet den Einsatz in jeder IPbasierten Broadcast-Installation an – ob auf Lawo IP-Videoinfrastruktur oder auf Lösungen anderer Hersteller basierend. www.lawo.de Indiecam erregte Aufsehen mit der neuen, modularen indieGS4K 4K RAW- smartDASH von Lawo kann herstellerunabhängig in jeder IP-basierten Broadcast-Installation für die umfassende Kontrolle von Netzwerk und von Media-Streams innerhalb dieses Netzwerks eingesetzt werden. Kamera, die mit ihren sehr kompakten Abmessungen von 35 x 35 x 76 Millimeter und einem Gewicht von 150 Gramm auch einen 1-Zoll CMOS Global Shutter Sensor mit einem Dynamikbereich von 12 Blendenstufen birgt. Als Komplettpaket wird das System mit eigenem Rekorder und C-Mount ausgeliefert, PL-Mount-Adapter sind ebenfalls erhältlich. Das in CinemaD- NG aufgezeichnete Material kann reibungslos in beinahe jeden Postproduktions-Workflow eingebunden werden. www.indiecam.com Sony zeigte unter anderem einige neue Kameramodelle, wobei etwa bei der PXW-FS5II mit nur geringfügig neuen Features auf Bewährtes gesetzt wird. Die kompakte Kamerabasis- Foto: Lawo Die neue IP-fähige Glasfaser-Kamerabasisstation HDCU-3100 von Sony. Foto: Sony Get in touch. MEDIA BIZ www.tv-connect.at

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz