Aufrufe
vor 6 Monaten

MEDIA BIZ April #239

  • Text
  • Ise
  • Nab
  • Musikmesse
  • Menschen
  • Festival
  • Kino
  • Filme
  • Audio
  • Diagonale
Prolight+Sound & Musikmesse • Crossing Europe • ISE • NAB • „Afrika! Afrika!“ • Diagonale • 5G • Play It Loud • ... MEDIA BIZ Termine: https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm MEDIA BIZ Branchenführer 2019: www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: Print: Euro 37 Österreich / Euro 48 Europa (EU) Print + Digital: Euro 44 Österreich / Euro 53 Europa (EU) Digital: Euro 37 (jeweils inkl. MWSt. und Versandkosten) https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm

prolight messe + sound &

prolight messe + sound & musikmesse zurück zum Inhalt Lawo präsentiert unter anderem neue WAN-fähige AoIP- Schnittstellen mit diskreten Class-A- Mikrofonvorverstärkern der A__stage-Serie. Foto: Elation Professional Proteus Rayzor 760 Foto: Lawo Elation Professional 12.1 D56 - D58 stellt mit Rayzor 760 und seinem wetterfesten Pendant Proteus Rayzor ein neues kompaktes Washlight vor, das mit sieben separat ansteuerbaren 60 Watt Osram LEDs mit stufenloser RGBW-Farbmischung laut Hersteller eine Lichtleistung von mehr als 8.000 Lumen erreicht. Das breite Farbspektrum kann auf einem Zoombereich von fünf bis 77 Grad stufenlos ausgegeben werden, was auch den Einsatz als Beamlight für kreative Mid-Air-Effekte ermöglicht. Der neue, patentierte SparkLED Effekt mit 28 in das Linsensystem integrierten separat ansteuerbaren weißen LEDs mit zwei Watt Leistung ermöglicht es, zusätzliche Eye-Candy-Effekte über die Farbmischung zu legen. Die Ansteuerung des SparkLED Effektes erfolgt einfach über integrierte FX-Makros. Weitere Features sind die kontinuierliche Rotation sowohl auf der Pan- als auch auf der Tilt- Achse sowie schnelle und präzise Bewegungsfahrten, variable, elektronisch gesteuerte Strobe- Effekte, fünf wählbare Dimmerkurven und flexibel anpassbare Pulsweitenmodulationsfrequenz und Gamma-Korrektur. Zur Ansteuerung des Gerätes stehen neben DMX auch Netzwerkprotokolle wie Art-Net und sACN zur Verfügung. Bei dem für den permanenten Außeneinsatz konzipierten Proteus Rayzor 760 mit denselben Features schützt ein IP-65-Gehäuse vor Wind und Wetter und vor dem Eindringen von Staub oder Konfetti. www.elationlighting.com High End Systems 12.1 B41 präsentiert unter anderem die für Konzerttourneen, große Shows in Stadien oder Freizeitparks konzipierte Konsole Hog 4-18 im neuen Design mit Aluminium-Drehknöpfen und mit 18,5- Zoll Multitouch-Screens und zusätzlichen Features. Die neue Software OS Version 3.11 verwendet nun Capture Visualisierungs-Software und bietet ebenfalls zahlreiche neue Features. www.highend.com www.preworks.at KS AUDIO 8.0 H79 demonstriert nach deren Premiere auf der ISE die VALtec- Technologie, die es ermöglicht, Hochton-Hörner manuell oder per Fernbedienung, auch im laufenden Betrieb, an unterschiedliche Gegebenheiten anzupassen, erstmals im Einsatz mit ausgewählten Produkten. Vorgestellt werden zudem unter anderem neue Bühnenmonitore und Subwoofer. Weitere Demos werden im KS AUDIO-Testcenter am Mittwoch und Donnerstag inklusive kostenlosem Bus-Shuttle um 17 Uhr (Anmeldung vor Beginn der Messe bei cs@ks-audio.de, während der Messe am Stand, Treffpunkt 16.45 am Stand) geboten. Die Veranstaltung dauert rund 2,5 Stunden, Rückkehr mit dem Bus um 22 Uhr wieder an der Messe. www.ks-audio.de Lawo 8.0 C28 stellt unter anderem ein für die Vernetzung in komplexen Produktionsinfrastrukturen konzipiertes IP-basiertes mc²56 Audio-Produktionsmischpult der dritten Generation mit 48 Fadern vor, optimiert für IP-Video- Produktionsumgebungen, mit kompletter nativer Unterstützung vom SMPTE 2110, AES67/ RAVENNA, Dante und MADI- Audio-Streams. IP-Share Pegelkompensation und Dynamic Surface to Core Allocation (DSCA) optimieren die Netzwerk-Performance zusätzlich. Zwei redundante IP-Netzwerkschnittstellen stellen zwei parallele identische Verbindungen zum Nova73- Router bereit, die dem SMPTE 2022-7 „Hitless Merge“-Standard für Stream- und Portredundanz entsprechen. Zu den umfassenden lokalen I/Os zählen 16 Mic/Line-Eingänge, 16 Line- Ausgänge, acht AES3-Ein- und Ausgänge, acht GPI/O und ein lokaler MADI-Anschluss (SFP). Dank nativer AES67 / RAVEN- NA-Netzwerktechnologie lässt sich auch das mc²36 Live-Mischpult im 24-Fader-Rahmen mit umfassendem Funktionsumfang für Broadcast, Theater, Live- und Installationsanwendungen nahtlos in IP-Infrastrukturen integrieren. Ein leistungsstarker DSP- Microcore mit interner 512 x 512-Port-Audiomatrix und integrierten Ein-/Ausgängen ermöglichen den Einsatz bei Festinstallationen mit begrenztem Platzangebot. Bei den kürzlich auf der BVE vorgestellten WAN-fähigen Ao- IP-Schnittstellen mit diskreten MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt prolight + sound messe & musikmesse Class-A-Mikrofonvorverstärkern, fortschrittlicher digitaler A/D- FIR-Filterung und SMPTE 2022- 7 Seamless Protection Switching (SPS) der A__stage-Serie sorgen zwei diskrete, redundante Netzwerkverbindungen für Stabilität. Die A__stage 80, A__stage 48 und A__stage 64 verfügen über schaltbare Mic/Line-Eingänge, die sowohl symmetrische als auch unsymmetrische Quellen verarbeiten können, AES3 I/O mit Abtastratenwandlung (SRC) in Broadcast-Qualität, PTP/ Wordclock-Synchronisation und Taktwandlung sowie doppelt redundante Streaming-Eingänge. Die neue A__stage 64, konzipiert für Anwendungen, bei denen diskrete Ein-/Ausgangsbuchsen im XLR-Format bevorzugt werden, bietet eine Kapazität von 32 schaltbaren Mikrofon-/Line- Eingängen, 16 analogen Line- Ausgängen, 8 Stereo-AES3-Eingängen und 8 Stereo-AES3-Ausgängen. Die A__stage80 und A__stage48 sind mit SUB-D37- Anschlüssen für Kabelpeitschen ausgestattet. Wie alle Produkte der Serie bietet auch die A__stage64 zwei redundante MADI-Ports an SFP, acht optoisolierte GPI/O-Ports, zwei SFP/ RJ45-Streaming- und Steuerports und einen RJ45-Management- Port in einem 4HE-Gehäuse. Das kompakte und leistungsstarke 8-Kanal-Videoprocessing-Toolkit V__pro8 verbindet Audio und Video und schlägt dank hochwertiger Formatkonvertierung, Color Correction sowie Audio-Embedding und De- Embedding Brücken zwischen verschiedenen Welten und Formaten. Eine HD MADI-Audioverbindung sorgt für eine effiziente Video-zu-Audio-Überbrückung innerhalb der Studio-Infrastruktur. Der V__pro8 arbeitet als flexibles Matrixsystem: Mit seiner 8 x 8-Videomatrix und 384 x 384-Audiomatrix ist es möglich, jedes Signal auf jedes andere zu schalten. Eine HTML5-basierte GUI sorgt für einfache Bedienung. www.lawo.de Spotlight 3.0 G50 Der Mailänder Hersteller von Motorbügeln für Film, Fernsehen, Theater und Opernhäuser präsentiert seine ARC-Motorbügel-Familie für unterschiedliche Einsatzbereiche. www.spotlight.it Tickets Die Dauerkarte für die gesamte Veranstaltungsreihe ist für 45 Euro im Online-Shop (60 Euro an der Tageskasse) erhältlich. Tagestickets sind im Vorverkauf für 30 Euro (40 Euro an der Tageskasse) verfügbar. tipps HVOB: Rocco PIAS (AT) Das österreichische Duo, bestehend aus Anna Müller und Paul Wallner, bringt mit Rocco seinen vierten Longplayer heraus. Mit den vorab veröffentlichten Singles haben HVOB bereits einen Vorgeschmack abgegeben und gewisse Einblicke gewährt: „Rocco“ beleuchtet mit seinen 13 Songs die Themen wie das Loslassen, Abschiednehmen und den Neubeginn. Keine Frage, dass bei diesen Fragestellungen persönliche Erfahrungen einfließen und den Kompositionen eine besondere Note verleihen. Dabei schöpfen die Musiker ihr Klangspektrum voll aus – mit der fragilen Stimme von Müller und der Instrumentalisierung von Wallner. Das Duo gibt sich mühelos melancholisch, nachdenklich, mitreißend oder mitunter auch ungestüm. Das Doppelalbum von einem der mittlerweile bekanntesten Electronic Acts aus Österreich ist Startschuss für eine ausgedehnte Welttournee. Various Artists: Velvet Desert Music Kompakt (DE) Das Kölner Label Kompakt zählt international zu den wichtigsten Playern im elektronischen Musikbetrieb. Stark positioniert in den Genres Ambient und House/Techno, geht mit „Velvet Desert Music“ (VDM) die erste Ausgabe einer neuartigen Compilation-Serie an den Start: Flotter als Ambient und weniger elektronisch dominiert als herkömmliche Kompakt-Releases, taucht VDM in eine akustisch geprägte Musiksphäre ein. Anders als das Cover suggerieren würde, hat das Mastermind im Hintergrund, Jörg Burger, ein buntes und abwechslungsreiches Tracklisting mit Elementen aus Rock, Folk, Country, Krautrock oder Psychedelic erstellt. Burger, der unter anderem unter dem Pseudonym „The Modernist“ produziert, hat Weggefährten und Gleichgesinnte eingeladen, Songs oder Remixes beizusteuern – und all das schön verpackt in einem elektronisch angehauchten Rahmen. Reviews by The Big Kaminsky Locked Groove: Sunset Service Hotflush Recordings (UK) Seit 2012 veröffentlicht „Locked Groove“ auf dem in der Clubszene renommierten englischen Label Hotflush. Der Produzent liebt es, bei seinen Tracks mit „seinen“ wichtigsten Genres, House, Techno und Rave, zu spielen und dabei deren stilistische Entwicklung über die Jahrzehnte hinweg widerzuspiegeln. Die zeitlose Crossover-Mentalität, die Vergangenheit und Gegenwart perfekt verbindet, und die Arrangements machen den Sound Locked Groove ziemlich einzigartig. Nach einer Reihe von Singles und den erfolgreichen EPs des Vorjahres veröffentlicht der Belgier nun seinen ersten Longplayer, der größtenteils neue Tracks enthält. Neben „zeithistorischen“ Referenzen zu den 90ern sind Melodien wichtige Bestandteile des Longplayers. Ein gelungenes Debutalbum, mit dem Locked Groove eine konsistente, für den Dance Floor gut verträgliche Leistung abliefert. The Green Man Presents: 22 Years of Basswerk Basswerk Records (DE) Das Kölner Drum & Bass-Label Basswerk veröffentlicht zum 22-jährigen Jubiläum eine Compilation, die einen guten Einblick in das genreübergreifende Schaffen des Musiklabels bietet. Drum & Bass, eine in den 90er Jahren entstandene Musikgattung, erfreut sich besonders im deutschsprachigen Raum nach wie vor großer Beliebtheit. Das musikalische Spektrum der Compilation erstreckt sich von chilligem Drum & Bass über sommerlich fluffige, jazzige Vibes bis hin zu düsterem, futuristischem Neurofunk. Die „Collab-Sessions“ schlagen Brücken zwischen Club- und Filmmusik, zwischen Elektronik, Reggae/Dub und Afro-Beats. Die Mammutaufgabe für Labelbetreiber Heiner Kruse, der unter dem Künstlernamen „The Green Man“ fungiert, bestand darin, die Kooperationen mit den Gastmusikern zu koordinieren und eine homogene Mischung in Albumlänge zusammenzubringen. MEDIA BIZ

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz