Aufrufe
vor 6 Monaten

MEDIA BIZ April #239

  • Text
  • Ise
  • Nab
  • Musikmesse
  • Menschen
  • Festival
  • Kino
  • Filme
  • Audio
  • Diagonale
Prolight+Sound & Musikmesse • Crossing Europe • ISE • NAB • „Afrika! Afrika!“ • Diagonale • 5G • Play It Loud • ... MEDIA BIZ Termine: https://www.mediabiz.at/mediadaten/termine.htm MEDIA BIZ Branchenführer 2019: www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm MEDIA BIZ Newsletter: http://www.mediabiz.at/daten/newsletter.htm MEDIA BIZ Abo: Print: Euro 37 Österreich / Euro 48 Europa (EU) Print + Digital: Euro 44 Österreich / Euro 53 Europa (EU) Digital: Euro 37 (jeweils inkl. MWSt. und Versandkosten) https://www.mediabiz.at/abo/abomb.htm

kurz meldungen & bündig

kurz meldungen & bündig zurück zum Inhalt GRAMMY-Debüts mit Sennheiser und Neumann Bei der Live-Übertragung der 61. Grammy-Verleihung in Los Angeles feierten Stars wie Travis Scott, Brandi Carlile und Shawn Mendes ihre eindrucksvollen Grammy-Debüts. Travis Scott präsentierte bei seinem ersten Grammy-Auftritt ein Medley aus Songs seines nominierten Albums „Astroworld“. In einer spektakulären Bühnenshow kletterte der Künstler einen 4,5 Meter hohen Stahlkäfig hinauf, um sich dann in einen Moshpit zu werfen, der sich aus seinen Backgroundtänzern formierte. Seine Hits „Stop Trying to be God“ und „No Bystanders“ rappte er während der akrobatischen Einlage mit einem Sennheiser-Handsender der Serie Digital 6000 mit Mikrofonkapsel MD 9235. Shawn Mendes begann seinen Song „In My Blood“ zunächst allein am Piano. Dann wechselte er zur Gitarre und ließ seinen Hit unter dem frenetischen Applaus des Publikums zu einem Duett werden. Mendes nutzte einen Sennheiser-Handsender SKM 2000 mit dynamischer Supernierenkapsel MMD 945. Die dreifache Grammy-Gewinnerin Brandi Carlile trat gegen Ende der Preisverleihung auf und berührte das Publikum mit einer leidenschaftlichen Performance ihres preisgekrönten Songs „The Joke“. Carlile nutzte ihr extra für sie angefertigtes goldfarbenes Kondensatormikrofon KMS 105 von Neumann; ihre Bandkollegen Phil und Tim Hanseroth sangen mit evolution e 935 Mikrofonen von Sennheiser. Travis Scott wechselte während seiner Astroworld-Tournee zu Digital 6000. Für Justin Hoffmann, Scotts Monitortechniker, bietet das System einen erheblichen Vorteil: „Das Frequenzspektrum für Drahtlostechnik wird immer enger, deshalb haben wir uns für ein digitales System entschieden. Wichtig ist für mich, dass ich mich voll und ganz auf die Technik verlassen kann, denn wenn etwas nicht funktioniert, gibt es schlicht und einfach keine Show. Und mit Digital 6000 haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht.“ Shawn Mendes trat bei seinem Grammy- Debüt zwar noch mit dem Handsender SKM 2000 und Empfänger EM 3732-II auf, der Künstler hat sich aber schon für einen Wechsel zu Digital 6000 entschieden. Tom Wood, Front of House für Mendes, erklärt warum: „Der Hauptauslöser für unseren Wechsel zu Digital 6000 ist die Entwicklung im Wireless- Fotos: Sennheiser Sean Quackenbush, Front-of-House-Techniker von Brandi Carlile, backstage mit dem goldfarbenen Neumann KMS 105. Bei Brandi Carliles Grammy-Auftritt nimmt ein Vintage-Modell von Sennheiser, das MD 409, den Gitarrenverstärker ab. Bereich. Bei Digital 6000 gibt es keine Intermodulationen mehr – das System ist somit sehr viel frequenzflexibler.“ Mendes’ Monitortechniker Mike Flaherty pflichtet dem bei: „Das Bahnbrechende an Digital 6000 ist, dass man mehr Kanäle innerhalb der Schaltbandbreite unterbringen kann, aber das System bietet uns auch eine breitere Audiowiedergabe. Sennheiser hat uns hervorragend unterstützt. Wir konnten das Mikrofonsystem auf unserer Welttour überall testen. Wir warten eigentlich nur noch auf den richtigen Moment, um umzusteigen.“ Travis Scott verließ sich für seine Grammy-Premiere ebenfalls auf Digital 6000 in Kombination mit der Kapsel MD 9235, die Justin Hoffmann in den höchsten Tönen lobt: „Die MD 9235 ist die perfekte Kapsel für Rapper, da es fast keine Klangänderung gibt, wenn das Mikrofon am Korb angefasst wird – und sie arbeitet selbst vor der Beschallungsanlage hervorragend. Wenn ein Künstler das Mikrofon am Einsprachekorb festhält, ist diese Kapsel die erste und einzige Wahl.“ Hoffmann sagt, dass er seit fünf, sechs Jahren nur noch Sennheiser-Mikrofone für alle von ihm betreuten Künstler einsetze. Als Travis Scott das Mikrofonsystem Digital 6000 zum ersten Mal hörte, sei er sehr beeindruckt gewesen: „Als ich Travis das Mikrofon gab, sagte er: ‚Es klingt genau wie im Studio.‘“ Tom Wood, FOH für Shawn Mendes, findet, dass die Sennheiser-Kapsel MMD 945 perfekt zu Mendes’ Gesangsstil passt: „Shawn hat eine starke, volle Stimme, und wir sind uns einig, dass die MMD 945 sehr gut mit ihr harmoniert. Shawn gefällt die Wiedergabe des Mikrofons, und die Rückkopplungsfestigkeit ist hervorragend, selbst wenn er Gitarre spielt und sich auf der Bühne bewegt. Auch zur Dynamik seiner Stimme passt die Kapsel perfekt.“ Brandi Carliles Interpretation von „The Joke“ wurde von ihrem goldfarbenen Neumann KMS 105 eingefangen. „Brandi Carlile nutzt dieses besondere KMS 105 bei jeder Performance”, so Sean Quackenbush, ihr Front-of-House-Techniker. „Das Mikrofon harmoniert perfekt mit ihrer Stimme. Wir probieren zwar mitunter andere Mikrofone aus, wechseln aber immer wieder zurück zum KMS 105. Ich liebe dieses Mikrofon geradezu – wir haben es bei jedem ihrer Auftritte dabei.” Für den Grammy-Auftritt wollte Quackenbush möglichst viel von der Farbe und Textur der Studioaufnahme hörbar machen und nahm deshalb die Leadgitarre mit einem seiner historischen Sennheiser MD 409 ab. „Diese Mikrofone setze ich sehr gezielt ein – für diesen besonderen Auftritt habe ich eines davon mitgebracht.“ Für Justin Hoffmann bedeutet Digital 6000 Zuverlässigkeit und Planbarkeit: „Bei großen Shows ist unser Set-Up immer gleich, es geht um Konsistenz: die gleiche Signalführung, dasselbe Mikrofon, derselbe Beltpack …. Wir überprüfen alles mehrfach und achten akribisch auf alle Details.“ www.sennheiser.com, www.neumann.com + + + + + 4K SDI Kabel für den mobilen Einsatz Belden bietet ein breites Programm an 4K SDI Kabeln für die Fixinstallation an. Für den bewegten Einsatz wurde eine auf der Type 1694A (Fixinstallation) basierende 4 K/12 G Variante vorgestellt. Das 4694F basiert von den Dimensionen auf einem RG6 Kabel (1.0/4.6). Der Innenleiter ist ein 1 Millimeter dicker Massivdraht, die Schirmung besteht aus einem zweifach ausgeführten Schirmgeflecht aus verzinntem Kupfer mit jeweils 95 Prozent Bedeckung. Dadurch bleibt das Kabel beweglich und altert nicht. Dazwischen sorgt ein Dielektrikum aus Gasgeschäumten FHDPE (Foam High Density Polyethylene) für Isolation und eine geringe Dämpfung. Ein PVC-Mantel bildet die äußere Schicht des 7 Millimeter dünnen Kabels. Bei 6 GHz beträgt die Dämpfung mit 21,7 dB etwas mehr als die der Festverlegungsvariante (Reichweite: 78 Meter), erlaubt aber immerhin noch eine Übertragungslänge von 56 Metern für 12 G/4 K Signale. www.studiokonzept.at MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt meldungen kurz & bündig Animation Production Days (APDs) 2019 Die APDs finden im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart (www. itfs.de) und der FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media (www.fmx.de) statt. Aus den für die 13. Ausgabe der Businessplattform für Animationsprojekte in Deutschland insgesamt 84 Einreichungen hat die Jury 50 Projekte aus 17 Ländern ausgewählt. Die Produzenten dieser Projekte werden am 2. und 3. Mai in der Stuttgarter L-Bank in vorab geplanten One-on-One Meetings mit potenziellen Partnern über Koproduktions- und Finanzierungsmöglichkeiten verhandeln. Zahlreiche nationale und internationale Sender und Vertriebe werden dabei sein, beispielsweise BBC Children‘s, Canal+, DHX Media, Finnish Broadcasting Company (YLE), France Télévisions, Hessischer Rundfunk (HR), KiKA, Radiotelevisione Italiana (RAI), Sony Pictures Television Networks, Südwestrundfunk (SWR), Turner Broadcasting Systems Europe, The Walt Disney Company, Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), Entertainment One, Federation Kids & Family, Jetpack Distribution, Motion Pictures Entertainment, Pink Parrot Media, Sola Media GmbH, Wild Bunch Germany, Newen Distribution, SUPE- RIGHTS, Zodiak Kids. SVoD Plattformen wie Amazon und Hopster haben sich angekündigt. Nationale und internationale Förderinstitutionen werden ebenfalls dabei sein. Die begleitende APDs Konferenz bietet fokussierte Debatten und Vorträge zu aktuellen Herausforderungen der Branche. Die hohe Anzahl und durchweg sehr hohe Qualität der eingereichten Projekte sind laut Veranstalter ein Zeichen einer weiter expandierenden Branche, in der zurzeit zusätzliche Aufbruchsstimmung herrscht: Europäische Animation ist aktuell trotz der großen Konkurrenz erfolgreicher als der Realfilm aus europäischer Produktion auf dem internationalen Markt. Die Einreichungen spiegeln zudem die Vielfalt an Genres, Formaten, Stilmitteln und Techniken wider, Foto: APD, Reiner Pfisterer, 2018 die Animation auszeichnet. Neben klassischen Serien und Filmen sind crossmediale Konzepte, Games, VR-Projekte und Online-Formate vertreten, sowohl für eine jugendliche als auch erwachsene Zielgruppe. Thematisch reicht die Bandbreite von Edutainment, Comedy, Abenteuergeschichten und Fantasy für Kinder bis hin zu historischen und politischen Stoffen, animierten Dokumentationen, Satire und Science Fiction. Von den 50 ausgewählten Projekten kommen 19 aus Deutschland, mit zehn Projekten sind dänische Produktionsfirmen stark vertreten. Aus Österreich sind zwei Produktionen im Rennen: „Today is the Last Day of the Rest of your Life“ (www.transmitterfilm.at), ein Feature von Roland Hablesreiter (Produktion Transmitter Film / Balance Film), basierend auf der gleichnamigen Grafik-Novelle von Ulli Lust, und „Lottie“ (www.arxanima.com) von der arx anima animation studio GmbH. Das Gesamtproduktionsvolumen der ausgewählten Projekte liegt bei rund 180 Millionen Euro. Neun der Projekte kommen von Newcomern, die sich über eine Bewerbung für das APDs Talentprogramm für eine Teilnahme qualifiziert haben. Im Rahmen der Förderung durch Creative Europe MEDIA vergeben die APDs dieses Jahr insgesamt 15 kostenlose Akkreditierungen für herausragende junge Talente. Sie bekommen bei den APDs die Gelegenheit, ihre Ideen mit Branchenexperten zu diskutieren, Kontakte zu Entscheidern aufzubauen und Kooperationspartner für ihre Projekte zu finden. www.animationproductiondays.de/anmelden/projekte-2019/ RE THINK RETHINK MULTIVIEWERS V__matrix vm_dmv Infinitely Expandable 4K/HDR IP Multiviewer RETHINK CONVERSION V__matrix vm_udx 4K IP Up/Down/Cross Conversion RETHINK AUDIO A__UHD Core Ultra-high Density IP DSP Engine RETHINK CONTRIBUTION A__line & V__line WAN-capable IP Audio and Video I/O RETHINK MONITORING SMART System Monitoring and Realtime Telemetry Join us @ NAB #N2503 MEDIA BIZ www.lawo.com

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz