Aufrufe
vor 1 Jahr

MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018

  • Text
  • Reality
  • Wien
  • Serie
  • April
  • Zudem
  • Digital
  • Filme
  • Audio
  • Soundscape
  • Virtual
  • Wiener
MEDIA BIZ März: Eine Virtual Reality Experience im MAK macht den Stoclet-Fries von Gustav Klimt öffentlich zugänglich • Tricky Women • ISE Integrated Systems Europe • Prolight + Sound & Musikmesse Frankfurt • Diagonale´18 • Low-Light • ew G4 • d&b Soundscape • ... MEDIA BIZ April: http://www.mediabiz.at/magazin/inhalt.htm Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 4. Mai 2018 mit Nachberichten von der Prolight+Sound und Musikmesse in Frankfurt und der NAB in Las Vegas, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Virtual und Augmented Reality, Beschallungstechnik, Storytelling, Datensicherung und -speicherung, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 20. April 2018 Der MEDIA BIZ Branchenführer ist seit Angang März erhältlich. http://www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm

kurz meldungen & bündig

kurz meldungen & bündig zurück zum Inhalt COMIX Character Award 2018 Der Zeichenwettbewerb ist der höchst dotierte Comicpreis in Österreich. Das Thema lautet 2018 „Crazy Micky Maus“. Nicolas Keramidas, französischer Gastzeichner der Vienna COMIX 2018 hat die beliebte Disney-Figur in seinem Band „Mickey’s Craziest Adventures“ ungewohnt porträtiert. Zum COMIX Character Award sind alle Fans, Amateur- und Profi-Zeichner mit Wohnort Foto: Roberto Giunta in Österreich aufgerufen, ihre eigene Idee einer Crazy Micky Maus zu zeichnen. Der COMIX Character Award ist mit einem Preisgeld von 1.500 Euro in bar dotiert. Zudem gibt es Sachpreise, unter anderem für den zu einer eigenen Wertung zählenden Kids Award für alle bis 13 Jahre. Unter den Einsendungen werden außerdem 20 Tages- Tickets für die Vienna COMIX verlost. Die Fachjury bilden die Zeichner der Teams von ASH-Austria Superheroes, des Eurocature Festivals und des Mangakollektivs „Boah!“. Die Prämierung erfolgt am 7. und 8. April 2018. auf der Vienna COMIX. Ende der Einreichfrist: 12. März 2018. https://viennacomix.at/comix-character-award/ Auf der Vienna COMIX stehen Comic- und Star Wars-Fans im Mittelpunkt. Das größte Fan-Event Österreichs ist Szenetreffpunkt, Ort zum Comics-Shoppen, Showstage für Cosplayer, eine der größten Verkaufsmessen in Europa und ein Erlebnis für die ganze Familie. Die Veranstalter erwarten rund 5.000 Besucher, darunter wieder zahlreiche Cosplayer. Am Abend vor der COMIX, dem 6. April 2018, trifft sich die heimische Szene beim INDIE COMIX DAY im Wien Museum in Kooperation mit der Vienna COMIX und dem Tisch14. https://www.facebook.com/indiecomixday/ + + + + + 25 Jahre x.art Kompetenz – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Inspiriert vom Rock’n’Roll Gefühl der 90er Jahre wurde x.art pro Division 1993 gegründet – zuerst als reine Audio- und Videoproduktionsfirma, zu der sich allerdings rasch auch der Handel mit Hard- und Softwarelösungen für die Medienindustrie dazugesellte. Bedingt durch die rasch fortschreitenden digitalen Produktionsprozesse eignete man sich im Laufe der Jahre zudem umfassende IT-Kompetenz in diesen Bereichen an und investierte in die Entwicklung von Software für die Broadcastindustrie. Mittlerweile hat sich x.art zum führenden Unternehmen im Bereich des Vertriebes von Audio- und Videoprodukten, Support und Services sowie High-End-Storage- Lösungen entwickelt. Österreichs namhafteste Broadcaster (vom ORF bis zu den Privatsendern) schätzen die Kompetenz von x.art, denn das Unternehmen ist seit vielen Jahren Spezialist und Vertriebspartner von Avid Audio- und Video-Schnittsystemen und David Systems im Bereich Content-Management und Desktop- Produktion für TV und Radio. Auch Red Bull Media House setzt auf die hohe Service-Qualität und Beratung von x.art – und fand bei x.art mit DataDirectNetworks eine optimale Produktions-Storage Lösung. Kreative und Unternehmen in der Medienbranche nutzen die Systemlösungen von x.art für die meistgehörten, meistgesehenen und erfolgreichsten Produktionen. 25 Jahre und kein bisschen leise, ganz im Gegenteil. Das runde Jubiläum nimmt x.art zum Anlass, um nochmal so richtig Gas zu geben. „Wir haben in den kommenden Monaten viel vor, vom neuen Webshop über die Erweiterung des Produktportfolios bis hin zu neuen Serviceleistungen,“ erzählen die Firmengründer Gerhard Unger und Andreas Pongratz, „unsere Kunden dürfen gespannt sein.“ Der x.art Webshop wird am 30. März 2018 gelaunched. Als besonderes Zuckerl bekommen Kunden, die sich für den neuen x.art Newsletter auf der Website anmelden, zehn Prozent Rabatt beim ersten Software-Einkauf. Viele weitere spannende Angebote werden folgen. x.art pro division. Stay tuned. #KlappeAuf Lukas Miko drückte dem verdutzten Christoph Grissemann seinen soeben erst erhaltenen Filmpreis in die Hand und meinte, jetzt sei er offiziell und begann ein Schriftstück zu verlesen, das mittlerweile unter dem hashtag „KlappeAuf“ firmiert. Eine eigene Webseite (www.klappeauf.at), Präsenz auf Facebook und eine auch international zur Kenntnis genommene Pressekonferenz im Rahmen der Berlinale fanden bis jetzt statt. Katharina Foto: Christian Schulz Mückstein, die sich ja nicht nur als Filmschaffende, sondern auch als Protagonistin des FC Gloria einen Namen gemacht hat, sagt dort, dass es eine offene Plattform sei mit unterschiedlichen, auch politischen, Standpunkten. Die an sie gestellte Frage, ob die Filmschaffenden den Empfang des neuen Kulturministers in Berlin bewusst boykottiert hätten, könne daher nicht einheitlich beantwortet werden. Sie wäre gern hingegangen, weil sie etwas zu sagen gehabt hätte. Ruth Beckermann, deren Waldheim-Doku als „Bester Dokumentarfilm der Berlinale“ ausgezeichnet wurde, war bewusst nicht hingegangen, weil sie zwar nichts gegen konservative Regierungen hätte, aber ein Minister, der in der Koalition 20 oder mehr Burschenschafter dulde, da sei für sie eine rote Linie überschritten worden. Sie kann und will es nicht glauben, dass hier niemand erkenne, wessen Geistes Kinder hier in den Kabinetten der Minister und im Parlament schalten und walten dürfen, wie es ihnen gefalle. Und natürlich geht’s um die Wortwahl, oder glaube jemand wirklich, dass dem neuen Innenminister, ausgerechnet ihm, die Kombination von: „... Flüchtlinge .. konzentriert an einem Ort zu halten ...“ zufällig passiere. „Klappe Auf“ plant weiter am Ball zu bleiben, in Berlin wurde angekündigt ab April wöchentlich filmische Kommentare zu veröffentlichen, fünf Jahre lang, so lange, wie diese Regierung theoretisch im Amt bleiben wird. Am 26. April um 20 Uhr werden im Stadtkino im Künstlerhaus in Wien im Rahmen der Filmreihe WIDERSTANDSKINO die erste Beiträge präsentiert und zur Diskussion gestellt. www.klappeauf.at MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt | ST12-02G | meldungen kurz & bündig CG318-4K Fotos: Eizo Farbtreue Grafikmonitore für Einsteiger und Profis Ausgezeichnet mit dem EISA (European Imaging Sound Association) Award 2017-2018 erfüllt der mit flimmerfreiem Wide Gamut LED-Backlight ausgestattete EIZO ColorEdge CG2730 die Anforderungen professioneller Fotografen. „Mit seiner Bildschirmgröße von 27 Zoll und der hohen Auflösung kann er Bilder in der Größe DIN A3 anzeigen und dennoch ausreichend Platz für die Darstellung von Software-Paletten lassen. Die Bildqualität ist bei einem hohen Kontrastverhältnis (1500:1), der Fähigkeit, tiefes Schwarz wiederzugeben, und den wunderbaren Farben, die 99 Prozent des Adobe-RGB- Farbraums abdecken, herausragend. Das innovativste Feature ist jedoch der eingebaute, einfach zu nutzende Sensor zur Kalibrierung, der sich vor den Schirm schwenken lässt und es gestattet, verschiedene Profile zu speichern und damit Zusatzgeräte von Drittanbietern überflüssig macht. Zusätzlich wird das Gerät mit einem Blendschutz geliefert,“ lautet die Jurybegründung. ForVideo setzt seit einigen Jahren EIZO- Bildschirme für die Digitalisierung ein. „Neben der außergewöhnlichen Bildqualität bringen die Color- Edge-LCDs viele praktische Funktionen sowie professionelle Software mit, die die Arbeitsabläufe effektiv vereinfachen“, erklärt Karl Formanek seine Entscheidung, die speziell für die Einsatzgebiete Foto, Design und Media entwickelten Color-Management- Monitore in das Vertriebsprogramm von ForMedia aufzunehmen. Im Schauraum in der Wiener Porzellangasse können die Monitore aus dem Hause EIZO getestet werden, neben weiteren Modellen auch der 23,8-Zoll-Monitor ColorEdge CG248- 4K und der speziell für den professionellen Einsatz in den Bereichen Film- und Videoproduktion konzipierte ColorEdge CG318-4K. Der hardware-kalibrierbare 31-Zoll-Monitor bietet eine native DCI-4K-Auflösung von 4096 × 2160 Bildpunkten, deckt so gut wie alle gängigen Farbräume ab und eignet sich sowohl für Bearbeitungs- als auch für Referenzaufgaben. Der ColorEdge CG318-4K verfügt über I/P-Konvertierung, unterstützt eine Bildfrequenz von 24 fps. Das IPS-Panel ist optimal entspiegelt, Blendungen durch die Streuung des reflektierten Lichts werden minimiert. Zudem reduziert die Lichtschutzhaube Reflexe und Helligkeit auf dem Bildschirm. Bis zum 31. März gewährt ForMedia 10 Prozent Preisnachlass bei sechs EIZO ColorEdge Modellen: Einfach den Gutscheincode MediaBiz2-2018 bei der Bestellung eingeben und Geld sparen. www.formedia.at Von Konzert- und Theatertechnologie … … bis zur kinetischen Installation. Halle 3, Stand B72 Bringt Ihre Ideen „on stage“: PC-based Control. www.beckhoff.at/stage Ob für Bühnen-, Theater- und Konzerttechnik, in Filmstudios, Freizeitparks, 4D-/5D-Kinos, für Spezialeffekte oder für die Gebäudeautomation: PC-based Control von Beckhoff bietet dem Systemintegrator ein durchgängiges und hoch skalierbares Automatisierungssystem, mit dessen Komponenten von IPC bis Motion alle Entertainment-Anwendungen gesteuert werden können. Kreative Ideen fi nden so ihre direkte Umsetzung in eine bewährte Steuerungstechnologie – mit AV-Multimedia-Schnittstellen und der Integration von DMX, Art-Net , sACN, PosiStageNet, SMPTE Timecode und Audio. Das Ergebnis: eine passgenaue, integrierte Steuerung, mit der alle kreativen Bühnenkonzepte realisiert werden können. MEDIA BIZ

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz