Aufrufe
vor 1 Jahr

MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018

  • Text
  • Reality
  • Wien
  • Serie
  • April
  • Zudem
  • Digital
  • Filme
  • Audio
  • Soundscape
  • Virtual
  • Wiener
MEDIA BIZ März: Eine Virtual Reality Experience im MAK macht den Stoclet-Fries von Gustav Klimt öffentlich zugänglich • Tricky Women • ISE Integrated Systems Europe • Prolight + Sound & Musikmesse Frankfurt • Diagonale´18 • Low-Light • ew G4 • d&b Soundscape • ... MEDIA BIZ April: http://www.mediabiz.at/magazin/inhalt.htm Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 4. Mai 2018 mit Nachberichten von der Prolight+Sound und Musikmesse in Frankfurt und der NAB in Las Vegas, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Virtual und Augmented Reality, Beschallungstechnik, Storytelling, Datensicherung und -speicherung, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 20. April 2018 Der MEDIA BIZ Branchenführer ist seit Angang März erhältlich. http://www.mediabiz.at/branchenfuehrer/branchenfuehrer.htm

prolight messe & sound +

prolight messe & sound + musikmesse Vielfalt zurück zum Inhalt Foto. Hmpartner Weltweit einzigartige Vielfalt an Neuheiten, Trends, und Konferenzen rund um Bereiche von AV-over-IP über Immersive Technology bis Spatial Audio verkünden die Veranstalter der Prolight + Sound, der Internationalen Messe der Technologien und Services für Entertainment, Integrated Systems und Creation, die wieder im April eine Schnittstelle mit der Musikmesse in Frankfurt bildet. Future of Audio + Music Technology Die Bereiche Audio, DJ & Recording, die bisher in mehreren Hallen auf der Musikmesse und der Prolight + Sound verteilt waren, bekommen 2018 in Halle 4.1, die Bestandteil beider Messen ist, eine zentrale Präsentationsplattform. Schwerpunkt sind sowohl Produkte für professionelle Anwender im Bereich der Veranstaltungs- und Medientechnik als auch für Musiker, Musikproduzenten und Musikinstrumentenhändler. Dazu zählen insbesondere Mikrofone, Effekte und Signalprozessoren, Kabel, Mischpulte und Steuerungen, Monitoring-Tools, Produktionswerkzeuge sowie Recording Hardware und -Software. Produkte rund um (Live-)Beschallung und Festinstallation sind weiterhin in Halle 3.1 angesiedelt. Teil der Halle 4.1 ist zudem das im Jahr 2017 gestartete Sonderareal „Silent Stage“, das ein innovatives Bühnenkonzept für sauberen Sound und effektives Monitoring vorstellt, sowie die Sound & Recording Lounge mit Vorträgen rund um Mixing, Miking und Produktion. Halle 4.1 ist vom 11. bis 14. April und somit an allen Tagen der Musikmesse geöffnet. Foto: A3E Konferenzprogramm Die Prolight + Sound Conference Forum Basic bietet täglich wiederholende Vorträge aus den Bereichen Ton-, Licht-, Bühnenund AV-Medientechnik. Während der Prolight + Sound Conference Forum Advanced finden täglich wechselnde Vorträge statt, unter anderem zu wichtigen Normen, Themen aus dem Bereich Recht und mehr. Der Besuch dieser Veranstaltungen ist mit einem Ticket der Prolight + Sound kostenfrei. Eventplaza Conference Das Programm richtet sich insbesondere an Event- und Incentive-Manager, Verantwortliche aus den Bereichen Marketing, Kommunikation und Human Resources sowie an Veranstalter von Kongressen und Tagungen. Am 11. April stehen Sicherheit auf Veranstaltungen sowie rechtliche Rahmenbedingungen im Fokus - in diesem Zusammenhang findet die International Event Safety Conference (I-ESC) statt. Am 12. April wird ein breites Spektrum an Inhalten rund um Eventtechnologie und -marketing geboten. Future of Audio + Music Technology 13. April Halle 4 Ebene 4c Raum Entende Erstmals organisiert A3E (Advanced Audio + Application Exchange) im Rahmen der beiden Messen ein Weiterbildungsprogramm, das laut Veranstalter Themen beleuchtet, welche die globale Musikindustrie entscheidend beeinflussen. Die Seminare finden in englischer Sprache statt und sind für Besucher beider Messen kostenfrei. Schwerpunkte des Konferenzprogramms sind unter anderem: CFOspace Der globale Musiker – weltweite Kollaboration durch cloudbasierte DAWs (Digital Audio Workstations) der nächsten Generation; Wearable-Technologien für Musiker; Produktdesign für kabelloses Musizieren; Virtual und Augmented Reality für Studioproduktion und Live- Performance; Touchscreen-Apps und -Steuerungen für Studio und Bühne; App-Integration bei traditionellen Instrumenten; Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Das Programm richtet sich sowohl an Entwickler von Audio- Lösungen als auch an Musiker, Produzenten und Tontechniker. www.A3Exchange.com MerchDays 12. bis 13. April 2018 Das Branchentreffen der Entertainment-Merchandiser in den Märkten Musik, Film und Games wird 2018 erstmals im Rahmen der Musikmesse und Prolight + Sound abgehalten und für alle Besucher beider Messen kostenfrei zugänglich sein. Veranstalter ist die Kölner Aka Merch & Textil GmbH, ein Unternehmen für Eventmanagement und Consulting. Bei den MerchDays 2017 in Köln präsentierten 50 Unternehmen und Marken ihre Produkte und Dienstleistungen rund um Fanartikel und Merchandising. www.merchdays.de Opus – Deutscher Bühnenpreis Das Siegerprojekt in der Kategorie „Technische Realisation – Festinstallation“, THE ONE Grand Show, erzeugte große Aufmerksamkeit durch die Zusammenarbeit mit dem französischen Stardesigner Jean Paul Gaultier. MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt prolight & sound messe + musikmesse Neben den beeindruckenden Choreographien aus Tanz, Artistik und Gesang überzeugte die Opus-Jury besonders die technisch aufwändige Inszenierung. In der Kategorie „Production Design – Tournee“ wurde Milky Chance „The Blossom Tour“ zum Sieger gewählt. In Anlehnung an das Cover-Motiv des zweiten Milky-Chance-Albums „Blossom“ bilden bewegliche, kupferne Elemente den Mittelpunkt des Bühnendesigns. Diese sind Gestaltungselement und Leuchtmittel zugleich, sodass sowohl durch kontrolliertes Kunstlicht als auch durch die unkalkulierbare Reflektion des Tageslichts auf der metallischen Oberfläche immer wieder neue Lichträume entstehen. Konzipiert wurde die gesamte Show von Designer JoJo Tilmann. Sinus - Systems Integration Award Preisträger in der Kategorie „Business“ sind die Ernst & Young GmbH sowie die mit der Realisierung beauftragte Planungsgesellschaft Hartmann, Mathias und Partner. Zentrales Element des CFOspace ist ein interaktives Multi-Displaywand- System mit LED-Matrix-Deckenlicht und Surround-Sound, das in einen bestehenden Raum von rund 65 Quadratmetern integriert wurde. Es ermöglicht die Darstellung von Showcases mit Medieninhalten beliebigen Typs und die interaktive Bearbeitung. Das Echtzeitgrafiksystem Ventuz führt die Inhalte von PC-Systemen, mobilen Endgeräten oder von Content-Servern zusammen und transportiert diese auf die vier Displaywände. Durch das LEYYA: SAUNA LasVegas Records (AT) Die Sauna als Ort der Zusammenkunft, ohne soziale Schranken, wo die Nacktheit aller auch eine ultimative Gleichheit schafft. Ein Melting Pot im wahrsten Sinn des Wortes, das war die Grundidee von Marco Kleebauer und Sophie Lindinger, die sich als Duo Leyya nennen. Die mit dem Regenbogen-Cover angedeutete Buntheit und Diversität trifft auch musikalisch auf das Duo voll und ganz zu, die ihrer grellen popzentrierten Musik keinen Stempel aufdrücken lassen wollen. Hämmernde Beats wechseln sich mit beschwingten Songs mit Leichtigkeit und Verspieltheit ab, gefolgt von vertrackten Reggae- Rhythmen. 2017 erhielten Leyya den FM4 Award beim Amadeus und erspielten sich auf den großen Festivals Publikum und Schlagzeilen. Nach dem Erfolg von „Superego“ zeigen Leyya mit dem neuen Album, dass der Achtungserfolg keineswegs eine Eintagsfliege sein muss. Bezier: Parler Musique Dark Entries (US) Der taiwanesisch-amerikanische Musiker Robert Yang hat sich in San Francisco ein privates Aufnahmestudio mit einer beeindruckenden Sammlung von analogen Synthesizern aufgebaut. Diese Armada an heiß begehrten, aus den 70er bis 90er Jahren stammenden Instrumenten mit dem ihnen ganz eigenen, warmen Sound ist auch die Basis für das Album des Multi-Instrumentalisten: „Parler Musique“ ist eine orchestrale Zeitreise in das vergangene Jahrhundert und erzählt im Laufe der acht Tracks von einer ausgelassenen musikalischen Welt, angesiedelt zwischen den analogen Geräten und neuester digitaler Studiotechnik: Genres wie Synthpop, Jungle, Industrial und New Wave werden von Bezier neu interpretiert und für den ultimativen Disco-Soundtrack aufgepimpt, wie auch schon das Artwork zweifelsfrei andeutet. Keine Alltagskost, aber ein gutes Stück Retro-Charme. Zusammenwirken der Displays, der Lichtdecke und des Soundsystems entsteht ein immersiver Präsentationseindruck. Darüber hinaus ist das CFOSpace mit Beamforming-Deckenmikrofonen ausgestattet, das in Verbindung mit der speziell angepassten Raumakustik Web- und Videokonferenzen mit hervorragender Tonqualität gewährleistet. Die Preisvergabe erfolgt an 12. April im Rahmen der Prolight + Sound. An den drei überschneidenden Tagen der Musikmesse und Prolight + Sound - am Mittwoch, Don nerstag und Freitag - sind alle Tickets für beide Messen gültig. www.musikmesse.com www.prolight-sound.com THE ONE Grand Show tipps DJ The Big Kaminsky Audio Dope: Audio Dope Majestic Casual Records (CH) Die aktuellen zwölf Stücke von Audio Dope seines selbstbetitelten Albums geben einen wunderbaren Einblick in seine aktuelle Schaffensperiode. Der Basler Produzent begann seinen musikalischen Weg mit dem Produzieren von Tracks, die vom Hip-Hop inspiriert waren. Bald schon fand er sein eigenes unverkennbares Rezept, indem er organische Samples und Gesangsfragmente mit Synths und knackigen Rhythm Sections verband. Auf dem neuen Album treffen fragil-melancholische, aber eindringliche Harmonien auf teils tanzbare, teils meditative Beats, die eine sehr feinfühlige Stimmung erzeugen. Stilistisch sind die Audio Dope-Tracks zwischen Hip-Hop, Downtempo, Trip-Hop und jazzigen Beats angesiedelt. Die Songs laden zum Kopfkino ein und lassen den Hörer durch imaginäre Landschaften und Märchenwälder gleiten. Ein vorzügliches Album nicht nur für kalte Wintertage. Renate Reich: So Full of Life ATS Records (AT) Die in Afghanistan geborene österreichische Sängerin und Komponistin und ihre Band verfolgen auf „So Full Of Life“ ein zwischen Jazz und Pop angesetztes Albumkonzept. Der Sound, den das fünfköpfige Kollektiv in klassischer Besetzung eingespielt hat, ist von einer positiv-luftigen Leichtigkeit und scheint von einer Melodie zur nächsten förmlich zu schweben. Die acht swingenden Nummern des lebensbejahenden Albums entfalten eine smoothe Stimmung, die zum entspannten und unbeschwerten Reinkippen einladen. Renate Reich, die in ihren Texten viel Persönliches preisgibt und dabei auch weniger angenehme Themen anspricht, weiß ihre ausdrucksstarke Stimme eindrucksvoll einzusetzen. Sie lädt die Musik mit Gefühl auf und verleiht den Liedern damit einen deutlichen Tiefgang. Das Album ist in einer CD/DVD-Kombination erschienen. Foto: DAVIDS Sven Darmer MEDIA BIZ

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz