Aufrufe
vor 1 Jahr

MEDIA BIZ 226

  • Text
  • Vinyl
  • Akustik
  • Reality
  • Verwertungsgesellschaft
  • Veranstaltungstechniker
  • Ibc
  • Dop
  • Festival
  • Amsterdam
  • Ausbildung
MEDIA BIZ covers all aspects of the audio-visual industry with tips and reports on applications and installations, interviews, the latest industry trends, technologies and products concerning film & video, broadcast, IT, professional audio, music, (live) events, digital media, gaming, videoconferencing, digital signage, presentations, etc. MEDIA BIZ - Fachmagazin & Plattform für Medien- & Kulturschaffende im deutschsprachigen Raum – informiert seit rund 25 Jahren die AV-Branche mit Trend-, Anwender-, Best-Practice-, Test- & Messeberichten, Interviews, Expertentipps, sozialkritischen Beiträgen & Impulsen aus den Bereichen Film, Video, Audio, Broadcast, IT, Multimedia, Bühne, Musik, Gaming oder Digital Signage. MEDIA BIZ schlägt die Brücke von Profis zu Film- und Musikfans und allen an Kultur Interessierten mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen und Berichten über Produktionen, Projekte und Produkte der Entertainmentbranche und deren Protagonisten. Das Autorenteam von MEDIA BIZ besteht aus erfahrenen Journalisten und Journalistinnen und Experten und Expertinnen aus den jeweiligen Bereichen. www.mediabiz.at, www.facebook.com/MEDIABIZ.at Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 2. März 2018 mit einem Nachbericht von der ISE in Amsterdam und einer Vorschau auf die Prolight+Sound und Musikmesse in Frankfurt, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Virtual und Augmented Reality, Beschallungstechnik, Storytelling, Datensicherung und -speicherung, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 14. Februar 2018 Termine und Schwerpunkte 2018: http://www.mediabiz.at/mediadaten/MEDIABIZ_mediakit_2018.pdf

vorneweg E D I T O RIAL

vorneweg E D I T O RIAL Kluge Leserin, geneigter Leser! Sie werden sicher verstehen, dass ich ausnahmsweise die Ouvertüre des vorliegenden Heftes massiv für Werbung, wenn auch nicht in eigener Sache, verwende und hoffentlich nicht verschwende. Mein Hinweis gilt der bevorstehenden Photo+Adventure, über die wir in den letzten Jahren mehrfach mit Respekt berichtet haben und die sich nach der Photokina, die wieder im September 2018 stattfinden wird, und - das ist übrigens neu - dann ab Mai 2019 wieder im Zwei-Jahresrhythmus als zweitgrößte Fachmesse im deutschen Sprachraum etablieren konnte. Und da wir MEDIA BIZler schon seit Jahren versuchen, eine Plattform für das, was wir so locker als Branche bezeichnen, ins Leben zu rufen, glauben wir, mit der Photo+Adventure eine solche gefunden zu haben. Die beiden Masterminds dahinter, Oliver Bolch und Thomas Wiltner, sehen das ähnlich und wagen mit uns gemeinsam heuer das Experiment, eine eigene Video/Film-Sektion zu eröffnen. Was soll das sein? Da Fotografie und Filmerei blutsverwandt sind und etliche namhafte Hersteller in beiden Welten führend sind, lag es auf der Hand, bei einer derartigen Messe auch beide Welten abzubilden. Schon in den letzten Jahren waren die diesbezüglichen Seminare und Workshops (u.a. von Nino Leitner und Philipp Bloom) so gut wie ausverkauft. Aber auch die Aussteller trugen dem Erfolg Rechnung, und so mancher eigentlich aus der Welt des Films bekannte Händler trat schon in den Vorjahren hier auf. So klein der Schritt auch aussehen mag, es war viel Überzeugungskraft notwendig, um dieses Konzept auch auf den Boden zu bringen - ein großes Dankeschön an alle, die hier heuer mitmachen. Großes Interesse wird das Engagement rechtfertigen, nicht zuletzt, weil hier echte Neuheiten zu betrachten, anzugreifen und auszuprobieren sein werden. Canons 700er, die neue Panasonic EVA1, die neuen Kameras von Sony, Cine-Objektive, innovative Lichtlösungen und jede Menge nützliches Zubehör, um nur einige Beispiele zu nennen. Ein absolutes Highlight ist für mich Walter Tutschkas und Joachim „Jokl“ Peters „kleine Werkstatt“, die von vielen Filmschaffenden geschätzt und geliebt werden. Die beiden zeigen, was sie alles reparieren, verbessern und herstellen können – Walters Zahnkränze sind ja mittlerweile legendär, genauso wie sein „KaSuKi“ (KameramannSurvivalKit). Ein umfangreiches Programm auf der Live-Bühne im Zentrum des Videobereichs ist in Form von Diskussionen und Präsentationen den Bereichen Technik und Content und dem Zusammenspiel der beiden Welten gewidmet. Die Live-Bühne wird damit zur Plattform, wo vieles, was rundherum zu sehen sein wird, auch im Einsatz erlebbar, begreifbar sein wird, ein Treffpunkt für alle, jedenfalls für alle klugen Leserinnen und geschätzten Leser, der sich für Diskussionen, Austausch und soziale Kontakte in der realen Welt anbietet. Vorab gibt es auf www.photoadventure.at, auf www.mediabiz.at und unserer FaceBook-Seite kontinuierlich aktualisierte Infos und einen weiteren Vorbericht in dieser Ausgabe. Ich hoffe, wir sehen einander dort. Bleiben Sie uns gewogen! Ihr Wolfgang Ritzberger zurück zum Inhalt impressum Die nächste Ausgabe von MEDIA BIZ erscheint am 1. Dezember 2017 mit einem Nachbericht von der Photo+Adventure + Film+Video in Wien und einer Vorschau auf ISE in Amsterdam und die BOE in Dortmund, aktuellen Entwicklungen im Bereich Kameratechnik, Virtual und Augmented Reality, Storytelling, Datensicherung und -speicherung, BBT-News für Beschallungs-, Beleuchtungs- und Veranstaltungstechniker, Aus- und Einblicken vor und hinter die Kulissen beeindruckender Events, auf Produktionen und Projekte Made in Austria, dazu Testberichte, Interviews und mehr ... Redaktionsschluss: 15. November 2017 Der MEDIA BIZ Branchenführer 2017 ist seit Ende Februar erhältlich. MEDIA BIZ Billrothstrasse 55/8 A-1190 Wien Telefon +43/1/403 35 83-0 E-mail mediabiz@mediabiz.at Homepage www.mediabiz.at Bankverbindung IBAN: AT88 1100 0044 8337 8800 • ATU12884306 Blattlinie Unabhängige Zeitschrift für Medien, Kultur & Technik Medieninhaber & Verleger bergmayer & partner PRODUCER OG Billrothstrasse 55/8 A-1190 Wien Herausgeber Sylvia Bergmayer, Billrothstrasse 55/8 A-1190 Wien • HG Wien FN 74679y • DVR 0550922 Verlagsleitung Sylvia Bergmayer (anzeigen@mediabiz.at) Chefredaktion Wolfgang Ritzberger (redaktion@mediabiz.at) Herstellungssort Wien Verlagsort Wien Layout & Grafik Impuls Art (produktion@mediabiz.at • isa@impulsart.sk) telefon +421/905/628 636 Hersteller Samson Druck Ges.m.b.H., A-5581 St. Margarethen 171 MEDIA BIZ

zurück zum Inhalt meldungen kurz & bündig LEN: Power over SDI In der Netzwerktechnik ist PoE nicht mehr wegzudenken, mit Power over SDI bietet der englische Hersteller LEN das Pendant für die Videotechnik an: Das Injektor-Modul kombiniert HD-SDI und DC Spannungsversorgung auf eine Koaxialleitung, der Power Stripper an der anderen Seite trennt HD- SDI Signal und Gleichspannung wieder. Die Übertragungsrichtung ist unabhängig von der Flussrichtung des SDI-Signals und wird nur durch die Anordnung von Injektor- und Stripper-Modul bestimmt. Eine typische Anwendung ist die Versorgung eines LC-Monitors oder die Versorgung von SDI Repeatern zur Erzielung größerer Übertragungsdistanzen. Die maximal einbettbare Spannung beträgt 48VDC, der maximal übertragbare Strom 4A. Die Module verfügen dazu über einen 4-poligen XLR Anschluss, wie üblich ist PIN 1 Masse und Pin 4 Plus. Da an Videoleitung und BNC-Steckern Verluste auftreten können wird die Verwendung eines Netzteiles mit breitem Eingangsspannungsbereich oder eines DC-DC Wandlers empfohlen. Die kompakten Helferlein sind in einem Aluminiumgehäuse untergebracht, lediglich 63x47x30 Millimeter klein und mit nur 100 Gramm echte Leichtgewichte. www.Studiokonzept.at Foto: LEN + + + + + Ist die drahtlose Audio-Übertragung noch zu retten? Ein Dauerbrenner ist und bleibt laut ÖTMV (Österreichische Ton- & Musikgestaltervereinigung) „angesichts der Veränderungen der regulatorischen und technischen Rahmenbedingungen (DVB-T, Digitale Dividende I, II, ....) der Themenbereich der drahtlosen Audioübertragung durch Funkmikrofone und In-Ear-Systeme. Im Rahmen eines gemeinsam mit Sony und LB-electronics veranstalteten Symposiums werden die aktuellen Entwicklungen zu diesem Thema von mehreren Seiten beleuchtet. Die Vortragenden: DI Günther Konecny (APWPT-Vertreter für Österreich, Ansprechpartner des Verkehrsministeriums und des Bundeskanzleramtes in Frequenzfragen für PMSE Programme-Making and Special Events) wird über den druckfrischen Entwurf der EU für eine Strategie der PMSE-Frequenznutzung nach 2027 berichten. Prof. Wolfgang Fritz (Leitung Akustik, Tontechnik , Klanggestaltung Seefestspiele Mörbisch) steuert seine Praxiserfahrungen mit dem aktuellen Funkmikrofonsystem in Mörbisch bei. Markus Warlich (Produktspezialist bei Sony Professional Audio) informiert über die neuesten technischen Entwicklungen in diesem Bereich und auch über die kommende Generation der digitalen Funkmikrosysteme von Sony. Wann: 8. November 2017, ab 18 Uhr Wo: ORF Funkhaus - Studio 3, Argentinierstr. 30 a, 1040 Wien Teilnahmegebühr: kostenlos Anmeldung: www.lb-electronics.at/nl/79-unternehmen/738-symposium oder telefonisch: DI Klaus Binder +43 (01) 360 30 - 322 www.oetmv.org/termine/ist-die-drahtlose-audioübertragung-nochzu-retten

MEDIA BIZ digital

MEDIA BIZ November #244
MEDIA BIZ Oktober 2019 #243
MEDIA BIZ September #243
MEDIA BIZ Sommer 2019 #241
MEDIA BIZ MAI #240
MEDIA BIZ April #239
MEDIA BIZ März 2019
MEDIA BIZ Dezember2018 #236
MEDIA BIZ November #235
MEDIA BIZ Oktober 2018 #234
MEDIA BIZ September#233
MEDIA BIZ JUNI (Sommer) 2018
MEDIA BIZ 231 MAI 2018
MEDIA BIZ 228 MÄRZ 2018
MEDIA BIZ Branchenführer
MEDIA BIZ 226
MEDIA BIZ 227
© 2017 by Mediabiz